Pressemitteilungen Renault Österreich Umwelt / Z.E.
Der europäische Marktführer im Segment der Elektrofahrzeuge, Renault, beliefert die Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich eNu mit 200 Elektrofahrzeugen. Über das Nachhaltige Beschaffungsservice der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ erworben, werden diese von Gemeinden, Landesdienststellen sowie landesnahe Organisationen eingesetzt. Olivier Wittmann von Renault Österreich und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf unterstreichen damit die Bemühungen zum Ausbau der e-Mobilität in Niederösterreich.
Renault Wien und Renault Donaustadt bieten ihren Elektroauto-Kundinnen und -Kunden ab sofort ein exklusives Mietprogramm für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Unter dem Namen Z.E. Mobility können für 30 Tage pro Jahr herkömmlich betriebene Renault-Modelle zu besonders günstigen Konditionen gemietet werden.
Die Österreichische Post AG – das größte Logistikunternehmen des Landes – stellt sämtliche Briefe, Pakete, Zeitschriften und Werbesendungen in Österreich CO2-neutral zu. Hierbei vertraut das Unternehmen auf insgesamt 249 Einheiten des meistverkauften Elektrotransporters Europas, den Renault Kangoo Z.E.
„Wesentlicher Beitrag zum Klima- und Umweltschutz“ Der NÖ Straßendienst legt bei der Beschaffung seines PKW-Fuhrparks ein besonderes Augenmerk auf die Umweltfreundlichkeit der Fahrzeuge. Aus diesem Grund hat man sich dazu entschlossen sieben neue Elektroautos für dezentrale Dienststellen in Niederösterreich anzuschaffen. Die Übergabe erfolgte durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll: „Elektromobilität ist eines der großen Zukunftsthemen in Niederösterreich, denn damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz in unserem Bundesland und sichern so unsere Lebensqualität und auch die künftiger Generationen.“
Mittlere Unternehmen wie die Windkraft Simonsfeld AG setzen auf saubere Mobilität Spätestens seit der letzten Klimakonferenz in Paris wurde klar, in welchem Maße konkrete Schritte zur Vermeidung eines unkontrollierten, globalen Temperaturanstieges gesetzt werden müssen. Ein wesentlicher Faktor in diesem Zusammenhang ist die Mobilität. Die Regierungen reagieren mit unterschiedlichen Maßnahmen zur Reduktion: So zum Beispiel in Österreich, wo Elektroautos seit dem 1. Jänner 2016 vorsteuerabzugsberechtigt sind. Zusätzlich wurde der Sachbezug für die private Nutzung von Elektroautos aufgehoben.
Videos der Kategorie Umwelt / Z.E.
Bilder der Kategorie Umwelt / Z.E.