Pressemitteilungen
Renault hat in Europa 300.000 Elektroautos seit dem Start seiner ersten E-Modelle vor knapp zehn Jahren verkauft. Im ersten Halbjahr 2020 war der französische Hersteller mit knapp 42.000 Einheiten die Nummer 1 der E-Auto-Anbieter auf dem europäischen Markt. In den nächsten Jahren setzt Renault die Elektro-Offensive weiter fort.
Der elektrische Renault ZOE erreicht mit 911 Zulassungen von Jänner bis Juni 2020 einen historischen Rekordwert, 80 Prozent über dem Vorjahresergebnis (506 Zulassungen). Der Marktanteil des kompakten Fünftürers liegt bei 18,1 Prozent. Damit behauptet sich der ZOE im Segment der rein elektrischen Fahrzeuge auf dem zweiten Rang. Als starker Anreiz für das zweite Halbjahr 2020 warten bis zu 8.000 Euro E-Mobilitätsbonus und viele sofort verfügbare Fahrzeuge im Händlernetz.
- 6 Renault Modelle profitieren von neuer E-Mobilitätsförderung - Bis zu 8.000 Euro Bonus für Renault PKW - Große Anzahl von ZOE im Händlernetz sofort verfügbar So günstig war Elektromobilität noch nie: Ab sofort erhalten Renault-Kunden beim Kauf eines neuen, elektrischen ZOE 8.000 Euro brutto Renault Elektrobonus. Für den neuen Renault Captur Plug-in Hybrid gibt es eine Prämie von 5.250 Euro brutto. Besonders profitieren auch die Modelle Kangoo Z.E. und Master Z.E. mit 12.543 Euro beziehungsweise 23.340 Euro Nachlass auf den Nettopreis. Insgesamt werden sechs Renault Modelle gefördert. Eine große Zahl von ZOE ist im Händlernetz zudem sofort verfügbar.
Kurz den Fuß vom Fahrpedal lösen und dabei in einem Zug Bremsen und die Batterie laden: Für die neuen E-TECH Hybrid- und Plug-in Hybridvarianten von Clio, Captur und Mégane Grandtour sowie für den Elektrobestseller ZOE hat Renault ein neues Fahrprogramm entwickelt, das den Fahrkomfort erhöht und die Reichweite steigert. Der so genannte B-Modus ermöglicht erstmals bei der französischen Marke das Ein-Pedal-Fahren. Statt das Bremspedal zu betätigen, genügt dabei in den meisten Fällen die so genannte Rekuperationsverzögerung.
Am 20. Mai 2020 erfolgt in Paris der Startschuss für den Einsatz von 500 elektrischen Renault ZOE im Rahmen des E-Carsharingdienstes Zity. Bereits im März hatte Renault den Launch an der Seine angekündigt. Nach Corona-bedingten Verzögerungen heißt es ab morgen: Freie Fahrt für den ZOE und Zity.
Renault bietet für sofort verfügbare Neuwagen derzeit besonders attraktive Konditionen. Die Online-Plattform „Sofort lieferbar“ hält knapp 2.000 unterschiedliche Modelle bereit, für die Preisnachlässe von bis zu 6.500 Euro gewährt werden. Besonders attraktiv: Die Ratenzahlungen der zugehörigen Finanzierung starten erst im vierten Monat der Vertragslaufzeit.
Renault, der europäische Marktführer im Bereich Elektro-Carsharing, erweitert den Fuhrpark des Carsharing Dienstes Rail & Drive der Österreichischen Bundesbahnen um 17 ZOE Modelle. Das meistgekaufte Elektroauto Europas ist schon seit Ende 2017 Teil der Rail & Drive Flotte. Mit der zusätzlichen Aufstockung sollen nun noch mehr Kunden der ÖBB den an die Zugfahrt anschließenden Weg vom Bahnhof zum Wunschort emissionsfrei zurücklegen können.
Der europäische Elektroauto-Marktführer Renault setzt ein starkes Zeichen und verdoppelt den E-Mobilitätsbonus von 3.300 Euro* auf 6.600 Euro. In Verbindung mit dem 0 % Green Leasing kann der Neue Renault ZOE bereits ab 76 Euro monatlich gemietet werden. Damit unterstreicht der französische Hersteller seinen Anspruch, Elektromobiltität für eine breite Masse zur Verfügung zu stellen.
Renault startet mit einem besonders starken Elektroauto-Ergebnis in das Jahr 2020: Im Januar verzeichnet der französische Hersteller 168 Zulassungen des erst kürzlich erneuerten Renault ZOE und damit rund ein Viertel aller 695 neu registrierten Elektro-PKW. Renault ist damit Marktführer in diesem Segment.