Pressemitteilungen
Kurz den Fuß vom Fahrpedal lösen und dabei in einem Zug Bremsen und die Batterie laden: Für die neuen E-TECH Hybrid- und Plug-in Hybridvarianten von Clio, Captur und Mégane Grandtour sowie für den Elektrobestseller ZOE hat Renault ein neues Fahrprogramm entwickelt, das den Fahrkomfort erhöht und die Reichweite steigert. Der so genannte B-Modus ermöglicht erstmals bei der französischen Marke das Ein-Pedal-Fahren. Statt das Bremspedal zu betätigen, genügt dabei in den meisten Fällen die so genannte Rekuperationsverzögerung.
Am 20. Mai 2020 erfolgt in Paris der Startschuss für den Einsatz von 500 elektrischen Renault ZOE im Rahmen des E-Carsharingdienstes Zity. Bereits im März hatte Renault den Launch an der Seine angekündigt. Nach Corona-bedingten Verzögerungen heißt es ab morgen: Freie Fahrt für den ZOE und Zity.
Renault bietet für sofort verfügbare Neuwagen derzeit besonders attraktive Konditionen. Die Online-Plattform „Sofort lieferbar“ hält knapp 2.000 unterschiedliche Modelle bereit, für die Preisnachlässe von bis zu 6.500 Euro gewährt werden. Besonders attraktiv: Die Ratenzahlungen der zugehörigen Finanzierung starten erst im vierten Monat der Vertragslaufzeit.
Renault, der europäische Marktführer im Bereich Elektro-Carsharing, erweitert den Fuhrpark des Carsharing Dienstes Rail & Drive der Österreichischen Bundesbahnen um 17 ZOE Modelle. Das meistgekaufte Elektroauto Europas ist schon seit Ende 2017 Teil der Rail & Drive Flotte. Mit der zusätzlichen Aufstockung sollen nun noch mehr Kunden der ÖBB den an die Zugfahrt anschließenden Weg vom Bahnhof zum Wunschort emissionsfrei zurücklegen können.
Der europäische Elektroauto-Marktführer Renault setzt ein starkes Zeichen und verdoppelt den E-Mobilitätsbonus von 3.300 Euro* auf 6.600 Euro. In Verbindung mit dem 0 % Green Leasing kann der Neue Renault ZOE bereits ab 76 Euro monatlich gemietet werden. Damit unterstreicht der französische Hersteller seinen Anspruch, Elektromobiltität für eine breite Masse zur Verfügung zu stellen.
Renault startet mit einem besonders starken Elektroauto-Ergebnis in das Jahr 2020: Im Januar verzeichnet der französische Hersteller 168 Zulassungen des erst kürzlich erneuerten Renault ZOE und damit rund ein Viertel aller 695 neu registrierten Elektro-PKW. Renault ist damit Marktführer in diesem Segment.
Renault präsentiert auf der Vienna Autoshow 2020 die Neuauflagen seiner drei Bestseller Captur, Clio und ZOE. Mit modernem Design, effizienten Verbrennungs-, Hybrid- und Elektromotoren, voll vernetzten Infotainment-Technologien und höchsten Sicherheitsbewertungen im Euro NCAP Crashtest begleiten sie ihre Fahrerinnen und Fahrer sicher und nachhaltig durch den Alltag.
Renault hat seit 2012 im französischen Werk Flins 200.000 ZOE gefertigt. Nach knapp 180.000 Einheiten der ersten Generation produziert der Standort seit Juli die jüngste Evolutionsstufe des E-Auto-Bestsellers. Das Jubiläumsmodell - ein Renault ZOE Intens in schwarz – geht an einen Kunden in den Niederlanden.
Rundum-Auffrischung für den Renault ZOE : Die jüngste Evolutionsstufe des Elektro-Bestsellers präsentiert sich mit bis zu 395 Kilometer Reichweite im WLTP-Testzyklus attraktiver denn je. Erstmals ermöglicht der ZOE außerdem das Schnellladen mit Gleichstrom und setzt damit erneut Maßstäbe für erschwingliche und alltagstaugliche Elektromobilität. Hinzu kommen ein leistungsstärkerer Elektromotor, neue Fahrerassistenzsysteme und ein markanteres Design. Der neue ZOE kommt im November 2019 zum Preis ab 22.190 Euro zu den Händlern.