Pressemitteilungen Groupe Renault

Pressemitteilungen
Als Teil der „Renaulution“ Strategie hat die Marke Renault heute ihre Strategie für die nächsten fünf Jahre und darüber hinaus vorgestellt. Dabei positioniert sich die Marke mit dem Rhombus stark in Richtung Technologie, Service und saubere Energie. Bis 2025 wird Renault 14 neue Modelle einführen, sieben davon vollelektrisch.
Als Teil der Renaulution Strategie der Renault Gruppe hat Dacia heute seinen Fünf-Jahres-Plan vorgestellt. Mit der Gründung der Geschäftseinheit Dacia-Lada wird die Marke ihre Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit weiter steigern und außerdem mit neuen Produkten das Portfolio erweitern. Präsentiert wurde auch ein neues Concept Car: Der Bigster ebnet den Weg für Dacia im C-Segment.
Im Kontext des RENAULUTION Strategieplans der Renault Gruppe hat Alpine heute die Strategie für die kommenden Jahre vorgestellt. Unter dem Dach der neuen Business Unit Alpine werden künftig die Bereiche Alpine Cars, Renault Sport Cars und Renault Sport Racing ihre Kräfte bündeln. Neben dem Fokus auf die Formel 1 will Alpine neue leistungsstarke, innovative und rein elektrische Sportwagen entwickeln. Dabei wird die neue Alpine Business Unit auf das komplette technische Know-how der Renault Gruppe und der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi zurückgreifen.
Im Rahmen der RENAULUTION Strategie präsentiert die Renault Gruppe ihre neue Mobilitätsmarke Mobilize. Die neue Geschäftseinheit entwickelt und realisiert Mobilitätslösungen der Zukunft: innovative urbane Shared-Mobility-Lösungen für die Personen- und Güterbeförderung entsprechend dem Ziel des Konzerns, CO2-Neutralität zu erreichen und eine Kreislaufwirtschaft zu etablieren. Mit dem EZ-1 Prototyp stellt Mobilize sein erstes speziell für die Shared-Mobility in der Stadt konzipiertes Fahrzeug vor.
Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender der Groupe Renault, präsentiert den neuen Strategieplan „Renaulution”. Ziel: die Ausrichtung der Unternehmensstrategie vom Volumen zum Wert („from volume to value“).
In einem von der Covid-19-Pandemie geprägten Umfeld hat die Renault Gruppe 2020 weltweit 2,95 (2.949.849 Millionen) Fahrzeuge verkauft (2019: 3.753.723 Zulassungen; minus 21,3 Prozent). Mit 115.888 verkauften elektrischen Fahrzeugen und einem Zuwachs um über 100 Prozent bestätigt die Marke Renault ihre Position als stärkste E-Auto-Marke in Europa. Der Renault ZOE war mit erstmals über 100.000 Zulassungen (plus 114 Prozent) das bestverkaufte E-Auto. Die Renault Gruppe bestätigt, dass sie die europäischen CO2-Ziele (CAFE) eingehalten hat (vorbehaltlich der offiziellen Bestätigung durch die Europäische Kommission). Im Jahr 2021 setzt die Renault Gruppe ihre Elektrooffensive mit dem Twingo Electric und dem Dacia Spring fort.
Laurent Rossi, Direktor für Strategie und Geschäftsentwicklung der Groupe Renault, wird mit Wirkung zum 11. Januar 2021 neuer Chief Executive Officer der Marke Alpine. Laurent Rossi wird die Verantwortung für Alpine Cars, Sport, F1 und verschiedene Wettbewerbsaktivitäten übernehmen. Er wird direkt an Luca De Meo, Vorstandsvorsitzender der Groupe Renault, berichten.
Am 14. Januar 2021 um 8.30 Uhr wird Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender der Groupe Renault, den neuen Strategieplan „Renaulution” vorstellen. Die digitale Pressekonferenz und die anschließende Frage-Antwort-Runde werden auf group.renault.com live in englischer Sprache übertragen.
Renault ist per Ende November Europas erfolgreichster Elektroauto-Hersteller. Mit knapp 96.000 Zulassungen (plus 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr) der rein elektrischen Modelle ZOE, Kangoo Z.E. und Twingo Electric sichert sich der französische Hersteller nach elf Monaten die Pole Position auf dem europäischen Elektrofahrzeugmarkt. In Österreich wurden sogar doppelt so viele ZOE verkauft wie im Vorjahr und Kangoo Z.E. bleibt weiterhin der erfolgreichste rein elektrische Kleintransporter.
Bilder der Kategorie Groupe Renault