Pressemitteilungen Groupe Renault Historie
JUBILÄUM EINER AUTOMOBILLEGENDE Vor 50 Jahren kam der Renault 16 auf den Markt. Die erste Limousine der oberen Mittelklasse mit Schrägheck, großer Kofferraumklappe und variablem Innenraumkonzept war 1965 eine automobile Sensation und ließ die Konkurrenz der konventionellen Stufenheckmodelle mit einem Schlag alt aussehen. Die Sitzlandschaft des Renault 16 ließ sich in insgesamt sieben Positionen an die unterschiedlichsten Situationen anpassen. Damit erwies er sich als Vorläufer der multivariablen Renault Modelle unserer Tage und als würdiger Verwandter des R 4, der 1961 die Formel „maximaler Innenraum bei minimalem Verkehrsflächenbedarf“ erstmals perfekt umgesetzt hatte.
DER „KLEINE FREUND“ FEIERT JUBILÄUM Vom Revolutionär zum klassenlosen Klassiker: 1972 markiert der Renault 5 mit seinem modernen Design, dem variablen Innenraum, einem Top-Platzangebot auf kleiner Verkehrs-fläche und nicht zuletzt seinen poppigen Farben den Beginn der modernen Kompaktklasse. Ganz nebenbei kreiert der sympathische Franzose mit seinen großflächigen Kunststoff-stoßfängern einen neuen Industriestandard. Der „kleine Freund“ – so stellt sich der 5er in der damaligen Werbe­kampagne vor – ist ein Erfolgskonzept: Bis zum Produktions­ende 1994 findet er über neun Millionen Käufer.
Erste Kombi-Limousine mit großer Heckklappe und variablem InnenraumIn 31 Jahren über acht Millionen Exemplare gebaut Radikal neues Konzept mit Plattformstrategie
EXKLUSIVE RENAULT SPORT SERIE MIT GROSSEM NAMEN Der Name Gordini ist wieder da: Renault Sport erweckt das traditions­reiche Label für eine besonders exklusive Modellserie wieder zum Leben. Als erstes Fahrzeug der Reihe wird am 25. November der Twingo Gordini RS im Atelier Renault an den Champs Elysées in Paris enthüllt. Marktstart ist im Frühjahr 2010. Nur wenige Monate später feiert der Clio Gordini RS sein Debüt.
Eleganz und Dynamik Tradition seit den 1930er-Jahren Erschwingliche Kompaktmodelle und luxuriöse Traumwagen Wegweisende Fusionen von Coupé und Cabriolet Der Name Coupé für schnittige Zweitürer taucht bei Renault erstmals in den 1930er-Jahren auf. Zuvor galt die Bezeichnung – ganz in der Tradition des Kutschenbaus – ausschließlich für Automobile, bei denen der Chauffeur im Freien saß.
Bilder der Kategorie Historie