Pressemitteilungen Renault-Nissan-Mitsubishi News
Die Renault Group hat mit der Einweihung der neuen Fertigung für den Elektromotor „ePT-160kW“ am Standort Cléon einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Elektrifizierung ihrer Modellpalette gemacht. Die Unternehmensgruppe hat seit 2018 insgesamt 620 Millionen Euro in das Werk im Norden Frankreichs investiert, um hier in großem Maßstab Elektro- und Hybridantriebe für seine Konzernmarken herzustellen. Als Kompetenzzentrum für den Bau rein elektrischer Hochleistungskomponenten wird das Werk ab 2024 eine Produktionskapazität von mehr als einer Million Motoren pro Jahr aufweisen, darunter 500.000 Elektroaggregate und 510.000 Hybridantriebe.
Am 27. Januar 2022, 09.30 - 11.00 Uhr (MEZ), findet eine digitale Presse- und Analystenkonferenz der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi statt.
Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi hat heute einen neuen Rahmen der Zusammenarbeit definiert, um die Geschäftsentwicklung und die Führungsstruktur der Allianz weiter zu stärken. Die drei Allianzpartner bekräftigen, dass das Bündnis für das strategische Wachstum und die optimale Wettbewerbsfähigkeit aller drei Unternehmen von wesentlicher Bedeutung ist.
Mit Wirkung zum 9. Dezember wird Hadi Zablit zum Generalsekretär der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi ernannt. Er berichtet direkt an das Alliance Operating Board und an die Vorstandsvorsitzenden der drei Unternehmen. Aufgabe des neuen Generalsekretärs ist die Koordination und Unterstützung von Allianz-Projekten, die die Effizienz der Unternehmen beschleunigen sollen.
ALLIANZ NUTZT WELTWEIT CLOUD-COMPUTING-PLATTFORM MICROSOFT AZURE Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi treibt die Vernetzung des Automobils voran und setzt künftig auf neue Cloud-Lösungen für vernetzte Services. Die ersten Fahrzeuge, die von der neuen, sogenannten „Alliance Intelligent Cloud” profitieren, sind der neue Renault Clio und der Nissan Leaf.
x