Pressemitteilungen Renault-Nissan-Mitsubishi News
Mit Wirkung zum 9. Dezember wird Hadi Zablit zum Generalsekretär der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi ernannt. Er berichtet direkt an das Alliance Operating Board und an die Vorstandsvorsitzenden der drei Unternehmen. Aufgabe des neuen Generalsekretärs ist die Koordination und Unterstützung von Allianz-Projekten, die die Effizienz der Unternehmen beschleunigen sollen.
ALLIANZ NUTZT WELTWEIT CLOUD-COMPUTING-PLATTFORM MICROSOFT AZURE Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi treibt die Vernetzung des Automobils voran und setzt künftig auf neue Cloud-Lösungen für vernetzte Services. Die ersten Fahrzeuge, die von der neuen, sogenannten „Alliance Intelligent Cloud” profitieren, sind der neue Renault Clio und der Nissan Leaf.
ALLIANZ-VERKAUFSERGEBNIS 2018: 10,76 MILLIONEN FAHRZEUGE Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi hat 2018 ihre Position als weltweit verkaufsstärkste Automobilgruppe behauptet (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge). Die Neuzulassungen stiegen um 1,4 Prozent auf 10,76 Millionen Einheiten im Vergleich zu 2017. Damit stammte weltweit im vergangenen Jahr jeder neunte verkaufte Neuwagen (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge) von Renault-Nissan-Mitsubishi.
In den letzten Tagen haben die Verwaltungsräte der Groupe Renault, der Nissan Motor Co., Ltd und der Mitsubishi Motors Corporation alle – individuell und gemeinsam – ihr starkes Engagement für die Allianz nachdrücklich bekräftigt. Die Allianz hat in den letzten zwei Jahrzehnten beispiellose Erfolge erzielt. Wir bleiben dem Bündnis uneingeschränkt verpflichtet.
PRODUKTIONSSTÄTTEN MAUBEUGE UND SANDOUVILLE Die französischen Renault Werke Maubeuge und Sandouville werden zu zentralen Fertigungsstätten für leichte Nutzfahrzeuge der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi. Die Stärkung der Standorte erfolgt im Rahmen des Strategieplans „Alliance 2022“. Allein in Maubeuge investiert die Allianz in den kommenden fünf Jahren 450 Millionen Euro.