Pressemitteilungen Renault Group Facts & Figures
In einem weiterhin schwierigen globalen Marktumfeld hat die Renault Group im ersten Quartal 2022 einen Umsatz von 9,7 Milliarden Euro erzielt (1. Quartal 2021: 10,015 Milliarden Euro). Dies entspricht einem Rückgang um 2,7 Prozent. Bei konstanten Wechselkursen wäre der Umsatz um 0,7 Prozent gesunken. Positiv (+5,6 Prozentpunkte) wirkten sich Preiseffekte aus, basierend auf der auf höhere Rentabilität ausgerichteten Geschäftspolitik des Unternehmens. Die weltweiten Zulassungen der Renault Group (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge) von Januar bis März beliefen sich auf 552.000 Fahrzeuge, 36 Prozent davon Elektro-, Plug-in-Hybrid- und Hybridfahrzeuge. Der Auftragsbestand der Renault Group in Europa war Ende März so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr und entsprach dem Umsatz von 3,9 Monaten. Gut entwickelte sich die Marke Dacia mit neuen Modellen wie dem Jogger, für den bereits 36.500 Vorbestellungen vorliegen.
Die Renault Group hat ihre finanzielle Prognose für 2021 weit übertroffen: Die operative Marge lag bei 3,6 Prozent. Damit erreicht das Unternehmen zwei Jahre früher als geplant das Ziel der Renaulution Strategie.
Die Renault Group, Valeo und Valeo Siemens eAutomotive haben eine Absichtserklärung zu einer strategischen Kooperation unterzeichnet. Die Partner haben vereinbart, eine neue Generation von Pkw-Elektromotoren gemeinsam zu konzipieren, zu entwickeln und zu produzieren. Die Fertigung der Aggregate soll ab 2027 in Frankreich erfolgen und wird ohne seltene Erden auskommen.
Am 18. Februar 2022 veröffentlicht die Renault Group ihre Finanzergebnisse für das Jahr 2021. Luca de Meo, CEO der Renault Group, und Clotilde Delbos, stellvertretende Vorstandsvorsitzende und CFO Renault Group, laden ab 8:00 Uhr (MEZ) ein zur Pressekonferenz, die live auf https://events.renaultgroup.com/en/ übertragen wird.
Die Renault Group steigert ihre Verkäufe in Österreich auf 24.626 Einheiten und profitiert von der zunehmenden Elektrifizierung des Fahrzeugmarktes. Rund 38 Prozent aller verkauften Renault Pkw fahren mittlerweile teil- oder vollelektrisch. Neben ZOE, Twingo E-Tech Electric und den E-Tech Hybridmodellen performt auch die E-Version des Kleintransporters Kangoo gewohnt stark – er ist 2021 erneut Marktführer unter den elektrischen Nutzfahrzeugen. Insgesamt belegt Renault bei den Nutzfahrzeugen den dritten Rang – ihr Absatz erhöht sich um 83,6 Prozent auf 6.366 Einheiten. Auch Dacia erreicht 2021 eine Podiumsplatzierung: das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis der Marke wird mit einem Rekord-Marktanteil und auf dem Privatkundenmarkt mit dem dritten Gesamtrang honoriert. Der Neue Sandero war die Nr. 1 unter den Verkäufen an Privatkunden aller Marken.
Bilder der Kategorie Facts & Figures
x