Pressemitteilungen
Renault hat in Europa 300.000 Elektroautos seit dem Start seiner ersten E-Modelle vor knapp zehn Jahren verkauft. Im ersten Halbjahr 2020 war der französische Hersteller mit knapp 42.000 Einheiten die Nummer 1 der E-Auto-Anbieter auf dem europäischen Markt. In den nächsten Jahren setzt Renault die Elektro-Offensive weiter fort.
Renault erweitert sein Elektrofahrzeugangebot um den Master Z.E. als Fahrgestell. Darüber hinaus ist der Elektrotransporter sowohl in der neuen Variante sowie als Kastenwagen und als Plattform-Fahrgestell mit höherem zulässigem Gesamtgewicht von 3,5t und einer Nutzlast von bis 1.700 Kilogramm vor Umbau erhältlich. Die neuen Versionen des Master Z.E. sind in Europa ab Herbst verfügbar und bieten noch mehr Möglichkeiten für verschiedenste Aufbauten.
- 6 Renault Modelle profitieren von neuer E-Mobilitätsförderung - Bis zu 8.000 Euro Bonus für Renault PKW - Große Anzahl von ZOE im Händlernetz sofort verfügbar So günstig war Elektromobilität noch nie: Ab sofort erhalten Renault-Kunden beim Kauf eines neuen, elektrischen ZOE 8.000 Euro brutto Renault Elektrobonus. Für den neuen Renault Captur Plug-in Hybrid gibt es eine Prämie von 5.250 Euro brutto. Besonders profitieren auch die Modelle Kangoo Z.E. und Master Z.E. mit 12.543 Euro beziehungsweise 23.340 Euro Nachlass auf den Nettopreis. Insgesamt werden sechs Renault Modelle gefördert. Eine große Zahl von ZOE ist im Händlernetz zudem sofort verfügbar.
Renault startet mit einem besonders starken Elektroauto-Ergebnis in das Jahr 2020: Im Januar verzeichnet der französische Hersteller 168 Zulassungen des erst kürzlich erneuerten Renault ZOE und damit rund ein Viertel aller 695 neu registrierten Elektro-PKW. Renault ist damit Marktführer in diesem Segment.
BIS ZU DREIMAL MEHR REICHWEITE Mehr Reichweite durch Brennstoffzellentechnik: Mit Kangoo Z.E. Hydrogen und Master Z.E. Hydrogen bringt Renault zwei neue Varianten seiner elektrischen Nutzfahrzeuge auf den Markt. Neben Strom „tanken“ sie reinen Wasserstoff für die Brennstoffzellen, die als Range Extender dienen. Ergebnis: Die Reichweite des Master Z.E. Hydrogen steigt von 120 Kilometern im WLTP-Prüfzyklus auf 350 Kilometer . Der Kangoo Z.E. Hydrogen kommt 370 Kilometer1 statt wie bisher 230 Kilometer weit.
Der Elektro-Europamarktführer Renault und Österreichs größter Mobilitätsclub ÖAMTC starten am 8. März 2019 in eine bisher einzigartige Kooperation. Im Rahmen einer einjährigen Zusammenarbeit werden die Besonderheiten und Potentiale eines rein elektrischen Fahrzeugs beleuchtet und aktiv erlebbar gemacht. Dazu werden landesweit acht ÖAMTC-Fahrtechnikzentren mit insgesamt 22 batteriebetriebenen Renault ZOE ausgerüstet, die dort den Instruktorinnen und Instruktoren, sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Vorführungs- und Erprobungsfahrzeuge zur Verfügung stehen. Besonders attraktiv für ÖAMTC-Mitglieder: Ein exklusives Leasing-Angebot für den Bestseller ZOE zu einer monatlichen Rate ab 99 Euro.
Renault hat in Europa seit 2011 bereits über 200.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Schon das vierte Jahr in Folge ist die Marke europäische Nummer eins in diesem Segment und produziert jedes dritte neuzugelassene Fahrzeug mit Batteriebetrieb. Bis 2022 will Renault seine E-Auto-Palette auf weltweit acht Modelle erweitern.
Mit dem neuen Master Z.E. erweitert Renault sein Elektrofahrzeugangebot um einen großen Transporter. Mit 3,1 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, einer Zuladung von bis zu 1.377 Kilogramm je nach Aufbau und einer Reichweite von 200 Kilometern zielt die batterieelektrische Variante des erfolgreichen Transporters vor allem auf den innerstädtischen Lieferverkehr direkt zum Kunden („letzte Meile“). Dank seines lokal emissionsfreien Antriebs ist der Master Z.E. hier von drohenden Fahrverboten oder Zufahrtsbeschränkungen befreit.
Bilder der Kategorie Master Z.E.