Pressemitteilungen
- 6 Renault Modelle profitieren von neuer E-Mobilitätsförderung - Bis zu 8.000 Euro Bonus für Renault PKW - Große Anzahl von ZOE im Händlernetz sofort verfügbar So günstig war Elektromobilität noch nie: Ab sofort erhalten Renault-Kunden beim Kauf eines neuen, elektrischen ZOE 8.000 Euro brutto Renault Elektrobonus. Für den neuen Renault Captur Plug-in Hybrid gibt es eine Prämie von 5.250 Euro brutto. Besonders profitieren auch die Modelle Kangoo Z.E. und Master Z.E. mit 12.543 Euro beziehungsweise 23.340 Euro Nachlass auf den Nettopreis. Insgesamt werden sechs Renault Modelle gefördert. Eine große Zahl von ZOE ist im Händlernetz zudem sofort verfügbar.
Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 wird Thilo Schmidt neuer Country Operations Director der Renault Österreich GmbH. Er folgt in dieser Funktion auf Olivier Wittmann, der künftig eine leitende Funktion der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi als Alliance After Sales Project Director einnehmen wird. Zum gleichen Zeitpunkt folgt Judith Porstner als neue Marketingdirektorin auf Pascal Biclet, der die Position Director Marketing and Customer Experience in der Direktion After Sales Europa übernimmt.
In der aktuellen COVID19-Situation hält Renault gemeinsam mit seinen Händlerpartnern das Dienstleistungsangebot für die Kunden so weit wie möglich aufrecht. Zudem unterstützen Renault Österreich und die RCI Banque SA Niederlassung Österreich die österreichischen Renault Händler mit einem umfassenden Maßnahmenpaket, um die wirtschaftlichen und finanziellen Folgen für die Partner abzufedern.
Die drei Ländergesellschaften Renault Deutschland AG, Renault Österreich GmbH und Renault Suis-se SA bündeln ihre Aktivitäten mit Wirkung vom 01.03.2020 in der gemeinsamen Vertriebsregion DACH.
Judith Porstner wird neue VertriebsdirektorinLukas Dimmel wird zum neuen Direktor Aftersales ernanntGerd Schober leitet als Flottendirektor die neu geschaffene Renault Fleet Division
Die drei Ländergesellschaften Renault Deutschland AG, Renault Österreich GmbH und Renault Suisse SA untersuchen derzeit Möglichkeiten, um durch die Zusammenlegung noch zu bestimmender Bereiche und Aktivitäten ihre Kräfte in einer gemeinsamen Vertriebsregion zu bündeln. Renault Österreich GmbH und Renault Suisse SA arbeiten bereits heute im Renault-Vertriebsgebiet „Central“ eng zusammen. In einem möglichen Dreiländer-Verbund soll die grundsätzliche Eigenständigkeit der drei Landesgesellschaften erhalten bleiben, um die jeweiligen Märkte weiterhin gezielt zu bearbeiten und die Kunden bestmöglich betreuen zu können. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Arbeitnehmervertreter sind in den Ländern vorab über die Überlegungen informiert worden.
Der europäische Marktführer im Segment der Elektrofahrzeuge, Renault, beliefert die Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich eNu mit 200 Elektrofahrzeugen. Über das Nachhaltige Beschaffungsservice der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ erworben, werden diese von Gemeinden, Landesdienststellen sowie landesnahe Organisationen eingesetzt. Olivier Wittmann von Renault Österreich und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf unterstreichen damit die Bemühungen zum Ausbau der e-Mobilität in Niederösterreich.
Die Österreichische Post AG – das größte Logistikunternehmen des Landes – stellt sämtliche Briefe, Pakete, Zeitschriften und Werbesendungen in Österreich CO2-neutral zu. Hierbei vertraut das Unternehmen auf insgesamt 249 Einheiten des meistverkauften Elektrotransporters Europas, den Renault Kangoo Z.E.
Tophändler aus Österreich: Die Renault Unternehmenszentrale hat im Stade de France zwei Betriebe aus dem österreichischen Händlernetz für ihre hervorragende Verkaufs- und Servicequalität zum „Dealer of the Year 2018“ gekürt. Die VOGL + CO Autoverkaufsgesellschaft mbH und die Autohaus Polke GmbH gehören damit zu den 93 besten des weltweit 12.700 Standorte umfassenden Renault-Vertriebsnetzwerkes.