Pressemitteilungen
Der Elektro-Europamarktführer Renault und Österreichs größter Mobilitätsclub ÖAMTC starten am 8. März 2019 in eine bisher einzigartige Kooperation. Im Rahmen einer einjährigen Zusammenarbeit werden die Besonderheiten und Potentiale eines rein elektrischen Fahrzeugs beleuchtet und aktiv erlebbar gemacht. Dazu werden landesweit acht ÖAMTC-Fahrtechnikzentren mit insgesamt 22 batteriebetriebenen Renault ZOE ausgerüstet, die dort den Instruktorinnen und Instruktoren, sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Vorführungs- und Erprobungsfahrzeuge zur Verfügung stehen. Besonders attraktiv für ÖAMTC-Mitglieder: Ein exklusives Leasing-Angebot für den Bestseller ZOE zu einer monatlichen Rate ab 99 Euro.
Renault hat in Europa seit 2011 bereits über 200.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Schon das vierte Jahr in Folge ist die Marke europäische Nummer eins in diesem Segment und produziert jedes dritte neuzugelassene Fahrzeug mit Batteriebetrieb. Bis 2022 will Renault seine E-Auto-Palette auf weltweit acht Modelle erweitern.
Der europäische Elektrofahrzeug-Marktführer Renault stattet seinen Bestseller ZOE mit einer neuen Sonderedition aus. Die LUNA genannte Topversion beinhaltet unter anderem eine neue Sitzpolsterung in Stoff- und Lederoptik, ein BOSE Premium-Soundsystem mit DAB-Tuner, spezielle Aluminumräder im 16- oder 17-Zoll-Format und eine Rückfahrkamera. Die Bruttopreise starten bei 28.490 Euro, die Bestellungen sind ab sofort geöffnet.
Mehr Power für den ZOE: Renault stattet Europas meistgekauftes Elektrofahrzeug mit einem neuen E-Motor aus. Das Aggregat R110 leistet 80 kW/109 PS und übertrifft damit den Vorgänger R90 um 12 kW/17 PS. Ebenfalls neu: Das serienmäßige Touchscreen-Multimediasystem Renault R-LINK Evolution im ZOE verfügt jetzt über die Smartphone-Integration via Android Auto.
Renault eröffnet am 16. Februar in Stockholm einen Concept Store für Elektrofahrzeuge. Das neue „Renault Electric Vehicle Experience Center” ermöglicht es Besuchern, Elektromobilität hautnah zu erleben.
Als Pionier und Marktführer hat sich Renault im Segment der Elektrofahrzeuge in Österreich mit großem Abstand zum Mitbewerb etabliert. Landesweit wurde jetzt der 3000. Renault ZOE seit seiner Einführung im Juni 2013 zugelassen. Damit ist der ZOE das erfolgreichste Elektrofahrzeug zwischen Vorarlberg und Burgenland. Aktuell belegt der batteriebetriebene Fünftürer mit einem Marktanteil von rund 27 Prozent unangefochten Platz eins bei den Elektro-Pkw in Österreich.
Österreichs größtes Event zum Thema Elektromobilität steigt am 29. und 30. September in Spielberg Der „schönste Spielplatz Österreichs“ wird elektrisch! Bei den „E-Mobility Play Days“ dreht sich am 29. und 30. September 2017 am Red Bull Ring alles um die Zukunft der Fortbewegung. Renault präsentiert als Österreich- und Europa-Marktführer im Segment der Elektrofahrzeuge nicht nur die aktuellsten E-Modelle, sondern zeigt mit dem ZOE e-Sport Concept und dem Formel E Boliden RENAULT E.DAMS Z.E.16 auch die sportlichste Seite der Elektromobilität.
Wer als Privatkunde seinen alten Diesel-Pkw mit der Abgasnorm Euro 1, Euro 2, Euro 3 oder Euro 4 beim Kauf eines Renault-Neuwagens in Zahlung gibt, erhält bei teilnehmenden Renault Partnern bis zu 4.450 Euro Öko-Prämie und darüber hinaus bis zu 1.750 Euro Öko-Finanzierungsbonus für das Neufahrzeug. Bei Umstieg auf das Elektrofahrzeug Renault ZOE können Kunden einen Preisvorteil von bis zu 6.400 Euro (staatliche Förderung inklusive) nutzen. Als zusätzlichen Anreiz gibt es bei jedem Eintausch gratis Winterräder. Renault Kunden, die einen Euro 6b Diesel fahren, können beim Händler ein freiwilliges, kostenloses Software Update durchführen lassen, das die Stickoxidemissionen um bis zu 50 Prozent senkt.
Österreichs meistverkauftes Elektrofahrzeug heißt auch im ersten Quartal 2017 wieder Renault ZOE. Das rein elektrische Kompaktfahrzeug überzeugte von Jänner bis März bereits 325 Kunden. So ist jedes vierte neu zugelassene Elektrofahrzeug ein Renault ZOE.