DRITTES RENAULT ZOE TREFFEN VON 28. BIS 29. MAI IN VELDEN

Bereits zum dritten Mal veranstaltet der Verein „ZOE Club Austria“ das größte, österreichische Elektroautotreffen, und knüpft damit an eine kurze, aber äußerst erfolgreiche Tradition an. Schon beim letztjährigen Treffen in Linz wurden 104 Fahrzeuge gezählt – und auch in diesem Jahr liegen die Erwartungen hoch.
Der Verein „ZOE Club Austria“ lädt am 28. und 29. Mai bereits zum dritten Mal zum Renault ZOE Treffen, diesmal nach Velden am Wörthersee. Der Samstag steht ganz im Zeichen des französischen Elektrofahrzeugs und bietet den Besitzern die einzigartige Gelegenheit, sich mit vielen Gleichgesinnten auszutauschen und an der anschließenden, gemeinsamen Fahrt auf den Pyramidenkogel teilzunehmen. Am Sonntag folgt ein breites Rahmenprogramm zum Thema Nachhaltigkeit und Elektromobilität, die Interessierten viele Informationen rund um das Thema ressourcenschonende Fortbewegung bietet.

Mit den Kooperationspartnern Tourismus Kärnten, Gemeinde Velden und dem Energieversorgungsunternehmen kelag soll Elektromobilität erlebbar gemacht werden. Neben der Fahrzeug-Ausstellung und Testfahrtmöglichkeiten wird zu diesem Anlass eine neue Schnellladestation feierlich eingeweiht.

Mit derzeit 123 privaten Mitgliedern bietet der ZOE Club Austria ein großes Netzwerk zum Informations- und Erfahrungsaustausch, veranstaltet zudem regelmäßig Events und bietet den Mitgliedern viele Vorteilsaktionen rund um das Thema Elektromobilität.

Bereits über 150 Anmeldungen – Frist endet am 17. Mai
Schon mit Ende April verzeichnet der ZOE Club Austria über 150 Anmeldungen zum dritten Renault ZOE Treffen aus den unterschiedlichsten Regionen. Neben Teilnehmern aus den neun österreichischen Bundesländern werden auch stolze Elektroauto-Besitzer aus Deutschland, Italien und der Schweiz anreisen. Sie zeigen damit, dass selbst Strecken von über 1.000 Kilometern problemlos mit einem Elektrofahrzeug zu bewältigen sind.

Das Interesse an nachhaltiger Fortbewegung ist seit vielen Jahren unglaublich groß. Das letztjährige Treffen wurde von insgesamt 104 Renault ZOE Fahrern besucht. Mit über 150 Anmeldungen für das heurige Event stehen auch diesmal alle Vorzeichen auf Erfolg. Die Frist endet mit dem 17. Mai, bis dahin dürfen noch zahlreiche weitere Registrierungen erwartet werden.

Renault Z.E. Fahrzeuge allesamt vorsteuerabzugsfähig und sachbezugsbefreit
Die Begeisterung für nachhaltige Fortbewegung wächst konstant. 2015 war der Renault ZOE das meistverkaufte Elektrofahrzeug in Europa, im laufenden Jahr 2016 bricht er in Österreich alle Rekorde. Mit Ende April wurden bereits über 300 ZOE abgesetzt – das entspricht in etwa der Zulassungszahl des Gesamtjahres 2015. Damit ist der Renault ZOE das aktuell meistverkaufte Elektrofahrzeug des heimischen Marktes.

Einen erheblichen Anteil an dieser positiven Entwicklung hat die für das Jahr 2016 beschlossene Steuerreform. Zur Unterstützung der intensiven Bemühungen der Fahrzeughersteller, einen Großteil zur Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung beizutragen, sind sämtliche, rein elektrisch betriebenen Fahrzeuge, seit Anfang 2016 vorsteuerabzugsberechtigt und gänzlich sachbezugsbefreit. Renault profitiert mit ZOE, Kangoo Z.E. und Twizy gleich dreifach von dieser Regelung. In Verbindung mit fairen Fahrzeugpreisen und günstigen Unterhaltskosten ergibt sich ein enormer Kostenvorteil, den sowohl Unternehmen, als auch Mitarbeiter mit Anspruch auf ein Dienstfahrzeug, sehr schätzen.

Mehr Informationen zum Verein „ZOE Club Austria“ sowie Anmeldung zum Event findet man auf der Club-Homepage.
zugehörige Dokumente
zugehörige Bilder