RENAULT ÖSTERREICH STARTET ERWEITERTE GARANTIE FÜR NEUWAGEN

2. Dezember 2013
Tags & Kategorien
  • Vier Jahre Garantie für alle Renault Fahrzeuge
  • Bis 100.000 Kilometer für alle Pkw inklusive Elektroautos
  • Twizy Garantie bis vier Jahre und 40.000 Kilometer
  • Bis 160.000 Kilometer für Master und Trafic

Renault Österreich ermöglicht seinen Kunden im Rahmen der erweiterten Garantie ein entspanntes Autofahren: Für alle Neufahrzeuge, die ab dem 1. Dezember 2013 in Österreich gekauft werden, wird die zweijährige Herstellergarantie ohne Kilometerbeschränkung um zwei weitere Jahre verlängert.
Die zusätzliche Renault Garantie gilt im dritten und vierten Jahr je nach Modell bis zu einer Gesamtlaufleistung von maximal 160.000 Kilometern. „Mit der neuen Zwei-Plus-Zwei-Garantie beweist Renault sein Vertrauen in das selbst gesteckte Ziel, in puncto Qualität dauerhaft zu den Top-Anbietern unter den Automobilherstellern zu zählen“, betont Olivier Gaudefroy, Generaldirektor der Renault Österreich GmbH bei der Vorstellung des neuen Garantiepakets. „Renault hat in den vergangenen Jahren seine Produkt- und Servicequalität konstant verbessert. Dies belegen auch die Top-Bewertungen in vielen unabhängigen Tests“, so Gaudefroy weiter. „Mit dieser Garantieerweiterung in Österreich unterstreichen wir das hohe Qualitätsniveau von Renault Fahrzeugen und wollen das Kundenvertrauen weiter festigen.“

Die erweiterte Garantie für Neufahrzeuge gilt in Österreich für alle Renault Pkw und leichte Nutzfahrzeuge für vier Jahre und mindestens 100.000 Kilometer.

Für den rein elektrischen Cityflitzer Twizy erweitert Renault Österreich die Herstellergarantie ebenfalls um zwei Jahre und bis zu einer maximalen Laufleistung von 40.000 Kilometer.

Noch großzügigere Garantieleistungen erhalten Gewerbekunden bei Renault: Für die leichten Nutzfahrzeuge reicht das Garantiepaket im 3. und 4. Jahr bis zu einer Laufleistung von 160.000 Kilometer. „Gerade gewerbliche Kunden sind auf höchste Zuverlässigkeit und kurze Standzeiten angewiesen“, so Gaudefroy. „Deshalb bietet Renault Businesskunden in Österreich einen noch großzügigeren Garantierahmen.“

Kontinuierliche Qualitätsverbesserungen
Die wichtigsten markenübergreifenden Umfragen und Pannenstatistiken listen Renault heute bei den Fahrzeugen mit der besten Qualität. Beispielsweise rangiert die Marke Renault in den ADAC-Pannenstatistiken seit Jahren auf den vorderen Plätzen. Nahezu alle erfassten ein- bis dreijährigen Renault Modelle werden aktuell mit dem besten Prädikat „zuverlässig“ bewertet. Das gute Abschneiden der Marke spiegelt die Anstrengungen wider, die das Unternehmen zur Steigerung der Produkt- und Servicequalität unternimmt. So hat sich das Unternehmen im Strategieplan „Renault 2016 – Drive the Change“ verpflichtet, bei der Qualität die führende Position unter den Volumenherstellern einzunehmen.

Neue Konstruktionsprozesse
Grundlage für das hohe Qualitätsniveau des französischen Herstellers sind die modernen Fertigungsprozesse. Die Serienfertigung ist nach dem Renault Produktionssystem straff organisiert. Bauteile werden beispielsweise in einer ganz bestimmten Reihenfolge und Anordnung an die Produktionsstraße geliefert. Die Folge: Der Mitarbeiter kann sie nicht verwechseln oder falsch montieren. Besonders wichtig ist auch die Ergonomie: Unnötige Handgriffe oder unnatürliche Haltungen, die ermüden oder zu Fehlgriffen führen können, werden konsequent vermieden.

Zentrale Bedeutung im Renault Produktionssystem nimmt auch das gründliche Training der Fertigungsteams ein. Jeder Mitarbeiter muss in der Lage sein, drei verschiedene Stationen am Montage­band besetzen zu können. Entsprechend sind die Arbeitsplätze so gestaltet, dass die Bedienmannschaft ohne Einbußen bei der Qualität jederzeit wechseln kann.

Qualitätskontrolle in jedem Produktionsabschnitt
Wichtige Säule des Renault Produktionssystems nimmt der so genannte „Checkman“ ein, der in jedem Produktionsabschnitt nur für die Qualitätskontrolle verantwortlich ist. Er ist direkt in die Arbeiten am Fließband integriert und soll potentielle Fehler in den Montageprozessen aufspüren, bevor ein Fahrzeug in die nächste Produktionsphase kommt. Fallen ihm nichtkonforme Arbeitsschritte oder falsch montierte Teile auf, weist er sofort darauf hin und stoppt bei Bedarf das Band.

Bei statischen Kontrollen am Ende des Produktionsbands werden bei jedem Fahrzeug alle Basisfunktionen mit verschiedenen Testinstrumenten geprüft. Dazu zählen die elektrischen und elektronischen Funktionen sowie die Kontrolle der korrekten Fahrwerkseinstellung auf einem Prüfstand. Danach überprüfen die zuständigen Mitarbeiter die gesamte Verarbeitung des Fahrzeugs. Anschließend wird ausnahmslos jeder Neuwagen auf einer Teststrecke Probe gefahren. Der Parcours verfügt über verschiedene Bodenbeläge (glatter Asphalt, Unebenheiten, Pflastersteine, Bodenwellen), um das fabrikneue Automobil in unterschiedlichen Situationen zu testen.

Verbesserte Servicequalität stärkt die Kundenbindung
Hinsichtlich der Qualität von Verkauf und Kundendienst gewährleisten acht Kundenversprechen optimale Qualität in den Händlerbetrieben. Hierzu gehören unter anderem garantierte Probefahrten für jedes Modell ebenso wie Informationen über den Bestellstatus bis zur Auslieferung.

Darüber hinaus hat Renault im April 2013 das Programm „C@RE“ aufgelegt (Customer Approved Renault Experience). Dieses sieht die Intensivierung der Kundenbindung und weitere Verbesserung der Servicequalität über alle Kommunikationskanäle hinweg vor. Dies betrifft das Internet ebenso wie das Autohaus und umfasst unter anderem ein neues Beratungskonzept mit Tablet-Computern und Bildschirmen zur Präsentation des kompletten Modellprogramms unabhängig von der Größe des Showrooms sowie zusätzlichen Web-Content zu Fahrzeugkonfiguration, Vereinbarung von Testfahrten und Fahrzeugfinanzierung.

Hinzu kommt das neue Online-Portal „My Renault“. Besitzer eines Renault Modells können hier ihre Fahrzeugdaten hinterlegen, alle wichtigen Informationen zu Wartungsterminen und Veran­staltungen der Marke einsehen sowie von maßge­schneiderten Serviceangeboten profitieren. Außerdem beinhaltet das „C@RE“-Programm die Einführung schneller Ein-Stunden-Services und spezieller preisgünstiger Service-Pakete.

Prämierte Qualität für Händler und Zulieferer
Um seine Qualitätsanstrengungen bei Service und Verkauf zu unterstreichen, hat Renault 2012 einen neuen Preis ausgelobt: den „Dealer of the Year“. Er löst den „Renault Global Quality Award“ ab, der für herausragende Kundenfreundlichkeit verliehen wurde. Für die Zulieferer hat Renault 2005 den „Supplier Quality Award“ ins Leben gerufen.
zugehörige Dokumente