RENAULT AUF DER VIENNA AUTOSHOW

Auf der diesjährigen Vienna Autoshow präsentiert Renault mit dem Koleos nicht nur das neueste Mitglied der jüngsten Modellpalette Europas, sondern feiert damit auch eine wichtige Österreich-Premiere. Auf 4,67 Metern Länge vereint das luxuriöse SUV höchsten Komfort mit kraftvollem Design und bildet die Speerspitze des aktuellen Crossover-Angebots von Renault. Auf das Beste aus mehreren Fahrzeugsegmenten setzen außerdem die beiden komplett neu entwickelten Kompakt-Vans Scénic und Grand Scénic. Mit 20-Zoll Serienbereifung, elegantem Design und vielen praktischen Details bringen sie eine große Portion Dynamik in ihr jeweiliges Segment. Ebenso dynamisch, aber noch ökologischer zeigt sich der rundum überarbeitete Renault ZOE mit neuer Antriebsbatterie Z.E. 40. Ein innovatives Herstellungsverfahren ermöglicht eine erhöhte Energiedichte und verhilft Österreichs und Europas meistverkauftem Elektrofahrzeug zu einer Reichweite von 400 Kilometern laut NEFZ – der aktuell höchsten im direkten Konkurrenzumfeld.
Die diesjährige Vienna Autoshow steht für Renault ganz im Zeichen des Fortschritts. Seit der offiziellen Einführung der neuen Designlinie von Renault-Chefdesigner Laurens van den Acker im Jahr 2012 wurden insgesamt 16 PKW-Modelle grundlegend neu erfunden. Darunter der rein elektrische, vielfach prämierte Innovationsträger ZOE, die Bestseller Clio und Captur, das erfolgreiche SUV Kadjar, der neue, bereits mit dem „Goldenen Lenkrad 2016“ ausgezeichnete Mégane, die elegante Limousine Talisman sowie der dynamische Talisman Grandtour und zuletzt der revolutionäre Scénic.

Heute, kaum fünf Jahre später, hält Renault die jüngste Modellpalette Europas, ist wegweisend in Sachen Design und Innovation, darf sich als Pionier der Elektromobilität bezeichnen und verfügt mit dem ZOE Z.E. 40 zudem über das in Europa meistverkaufte und global reichweitenstärkste E-Fahrzeug im direkten Konkurrenzumfeld. Auf der Vienna Autoshow 2017, Österreichs größter Automobilmesse, präsentiert Renault die wichtigsten Neuheiten für den heimischen Markt – und mit dem Koleos eine wichtige Premiere im stetig wachsenden Segment der SUV.

DER NEUE RENAULT KOLOES – KRAFTVOLL UND MODERN
Auf 4,67 Metern Länge bietet das gänzlich neu entwickelte SUV Koleos nicht nur großzügige Platzverhältnisse und hohen Sitzkomfort, sondern sorgt mit effizienten Motoren und variablem All Mode 4x4 Allradantrieb auch für bestmögliches Vorankommen in jeder Situation. Optische erinnert der Koleos vor allem durch die markanten Pure Vision Voll-LED Scheinwerfer im C-Shape-Design und die langgestreckten Rückleuchten an die elegante Business-Limousine Talisman und signalisiert so seine Zugehörigkeit zu den Top-Modellen von Renault.

Der Radstand von 2,71 Metern ist die Basis für den großzügigen Innenraum, der besonders durch hochwertige Materialien in sorgfältiger Qualität und komfortables Gestühl bestimmt wird. Je nach Ausstattungsniveau verfügen sowohl Fahrer- als auch Beifahrersitz über elektrische 6-Wege-Verstellung, elektrische Lordosenstützen, beheizbare Polster und Relax-Kopfstützen sowie eine integrierte Ventilation. Auch für die Fondplätze ist eine Sitzheizung verfügbar.

INNOVATIVES ONBOARD-INFOTAINMENT R-LINK 2 MIT UMFANGREICHEN SICHERHEITS- UND ASSISTENZSYSTEMEN
Das moderne Onboard-Infotainment System R-LINK 2 wird wahlweise über einen 7-Zoll Bildschirm im Querformat oder einen 8,5-Zoll Bildschirm im Hochformat gesteuert. Über ein intuitives Menü oder mittels Shortcuts am Bildschirmrand erreicht man schnell die wichtigsten Funktionen wie Navigation, diverse Displayeinstellungen sowie Assistenz- und Komfortsysteme. Dazu zählt beispielsweise das HandsfreeParking, welches das Fahrzeug nahezu autonom in Quer- und Längsparklücken steuert, oder das BOSE Surround Soundsystem mit insgesamt 12 Lautsprechern.

Besonders umfangreich ist das Angebot an radar-, kamera- und ultraschallbasierten Sicherheitssystemen. Neben einem Abstandswarner, einem aktiven Notbrems-Assistenzsystem, einer Müdigkeitserkennung und einem Toter-Winkel-Warner sind auch ein Spurhaltewarner, eine Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsalarm, ein Fernlichtassistent und ein Tempomat mit adaptiver Geschwindigkeitsregelung verfügbar.

EFFIZIENTE ENERGY-MOTORENPALETTE UND VARIABLER ALLRADANTRIEB ALL MODE 4x4
Angetrieben wird der Koleos von zwei unterschiedlichen Dieselaggregaten mit 96 kW/130 PS oder 128 kW/175 PS aus der effizienten ENERGY-Motorenpalette. Die Kraftübertragung erfolgt wahlweise durch ein 6-Gang-Schaltgetriebe oder das stufenlose CVT-Getriebe X-Tronic. Auf Wunsch kann das SUV-Modell auch mit dem variablen Allradantrieb All Mode 4x4 ausgerüstet werden.

Wie seine Renault Schwestermodelle Espace, Talisman und Kadjar baut der neue Koleos auf der modularen CMF-C/D-Architektur der Renault-Nissan Allianz auf. Gefertigt wird das Fahrzeug im südkoreanischen Werk Busan. Die Ausführungen für den chinesischen Markt werden im neu eröffneten Werk Wuhan vom Band rollen.

RENAULT ZOE Z.E. 40 MIT BIS ZU 400 KILOMETERN REICHWEITE
Mit dem rundum aktualisierten ZOE mit neuer Z.E. 40 Batterie setzt Renault ab sofort Maßstäbe in Sachen alltagstauglicher Elektromobilität. Diese völlig neu entwickelte Antriebsbatterie mit höherer Energiedichte und einer maximalen Kapazität von 41 kWh ermöglicht eine NEFZ-Reichweite von 403 Kilometern. Die Abmessungen des Stromspeichers bleiben dabei gleich, einzig das Gewicht steigt um marginale 22 Kilogramm. Verfügbar ist sie für beide Versionen – den Q90 mit 43 kW Schnellladung und den R90 mit besonders effizientem Energiemanagement.

BATTERIE IM COMPLETE-ANGEBOT ERSTMALS ERWERBAR
Sowohl die neue, 41 kWh fassende Z.E. 40 Batterie, als auch die Standardausführung mit 22 kWh Speicherkapazität sind seit Anfang Januar als COMPLETE Version erwerbbar. Die Ab-Preise für den ZOE inklusive Batterie liegen bei 29.690,00 Euro (Standardversion) beziehungsweise 32.190,00 Euro (Z.E. 40).

Kunden, die weiterhin auf das bewährte Modell der Batteriemiete setzen, freuen sich ab sofort über ein noch flexibleres Tarifmodell. Die 22 kWh Ausführung ist je nach Kilometerleistung ab 59,00 Euro pro Monat verfügbar, die 41 kWh Z.E. 40 Version gibt es ab 69,00 Euro. Für Vielfahrer wurde der neue Z.E. Relax Tarif entwickelt – ein All-Inklusive-Modell für monatlich 119,00 Euro ohne Kilometerbegrenzung. Unabhängig vom gewählten Mietmodell bleiben die Fahrzeugpreise. Der ZOE mit 22 kWh Batterie startet ab 22.190,00 Euro, die 41 kWh Variante gibt es ab 24.690,00 Euro.

TOP-AUSSTATTUNG BOSE MIT SPEZIELLEN FEATURES
Ebenfalls neu ist das Ausstattungsniveau BOSE, das gleichzeitig mit der Z.E. 40 Batterie eingeführt wird. Zu den Besonderheiten dieser Top-Version zählen die Lederausstattung mit Sitzheizung für die Vordersitze, exklusive 16-Zoll Leichtmetallfelgen, ein spezielles BOSE Premium Soundsystem und die neue Métallisée-Lackierung Yttrium-Grau.

NEUDEFINITION DES KOMPAKTVAN-SEGMENTS – DER NEUE SCÉNIC UND GRAND SCÉNIC
In ihrer nunmehr vierten Generation sorgen der neue Renault Scénic und der neue Renault Grand Scénic für frischen Wind im Kompaktvan-Segment. Dynamische Linienführung, ausgezeichnete Variabilität, moderne Assistenzsysteme und effiziente Motoren garantieren entspanntes Fahren, auch auf der Langstrecke. Die Einstiegspreise liegen bei 20.990,00 Euro für den Scénic und 22.190,00 Euro für den Grand Scénic.

GRÖSSERE ABMESSUNGEN, ÜPPIGES RAUMANGEBOT
Die Abmessungen beider Modelle sind im Vergleich zu ihren Vorgängern nochmals gewachsen. So legt der Scénic in der Länge um vier Zentimeter auf 4,406 Meter und in der Breite um 2,1 Zentimeter auf 1,866 Meter zu, der neue Grand Scénic kommt nun auf 4,635 Meter Länge bei ebenfalls 1,866 Metern Breite. Die Bodenfreiheit von 17 Zentimetern – fünf Zentimeter mehr als bei der dritten Scénic Generation – steigert zusätzlich die optische Eigenständigkeit.

AB WERK MIT EFFICIENCY WHEELS 20‘‘
Optisch auffälligstes Merkmal ist die serienmäßige 20-Zoll Bereifung EFFICIENCY WHEELS 20“. In Kombination mit der breiten Spur von 1,602 Metern vorne und 1,596 Metern hinten lassen sie den Scénic satt auf der Straße stehen und tragen so wesentlich zu seiner Präsenz im Straßenbild bei. Die dazugehörigen Reifen im Format 195/55 R20 sind mit ihrer Breite von 195 Millimetern und der Flankenhöhe von 107 Millimetern eine absolute Neuheit auf dem Markt. Sie überzeugen mit exzellentem Abrollkomfort und vorbildlich niedrigem Rollwiderstand.

ZWEI BENZIN- UND FÜNF DIESELMOTOREN
Die Motorenpalette des Scénic gliedert sich in zwei Benzin- und fünf Dieselaggregate (vier bei Grand Scénic). Das Leistungsspektrum reicht von 70 kW/95 PS bis 118 kW/160 PS. Sämtliche Triebwerke entstammen der ENERGY-Familie und verfügen über die Start-Stop-Automatik sowie über das Energy Smart Management zur Rückgewinnung von Bewegungsenergie. Das Angebot an Benzinmotoren besteht aus den Triebwerken ENERGY TCe 115 und ENERGY TCe 130, jeweils mit 6-Gang-Schaltgetriebe. Die Dieselpalette umfasst die Motorisierungen ENERGY dCi 95 (außer Grand Scénic), mit 6-Gang-Schaltgetriebe, ENERGY dCi 110 mit 6-Gang-Schaltgetriebe, ENERGY dCi 110 EDC mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC, ENERGY dCi 130 mit 6-Gang-Schaltgetriebe und ENERGY dCi 160 EDC mit Twin-Turbo-Technik und 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC.

IN KÜRZE AUCH MIT HYBRID-ASSIST VERFÜGBAR
In Kürze wird der neue Renault Scénic auch als ENERGY dCi 110 Hybrid Assist verfügbar sein. Sein Riemenstarter-Generator ersetzt die Lichtmaschine und unterstützt den Vierzylinder insbesondere beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen. Gespeist wird er von einer 48-Volt-Batterie, die beim Bremsen und im Schubbetrieb per Rekuperation wieder aufgeladen wird. Der Verbrauch wird so spürbar gesenkt.

WEITERE HIGHLIGHTS AUF DER VIENNA AUTOSHOW 2017
Neben der Österreich-Premiere Koleos und den drei Neuheiten ZOE Z.E. 40, Scénic und Grand Scénic sind auch viele andere Hauptdarsteller der Renault-Erfolgsstory auf dem Messestand zu bewundern. Der Renault Mégane (ab 16.990,00 Euro) beispielsweise, der erst kürzlich mit dem begehrten Automobilpreis „Das goldene Lenkrad“ als beste Neuerscheinung in der Kategorie „Klein- und Kompaktwagen 2016“ ausgezeichnet wurde. Auch der Stadtflitzer Twingo GT (ab 15.790,00 Euro), mit seinem kräftigen, von Renault Sport optimierten 110 PS starken Dreizylinder-Turbobenziner, der kürzlich aktualisierte Clio (ab 12.990,00 Euro, Grandtour ab 13.490,00 Euro), der City-Crossover Captur (ab 17.000,00 Euro) und das Raumwunder Espace (ab 35.900,00 Euro), stellen sich vor, ebenso wie der Renault Talisman als Limousine (ab 28.190,00 Euro) und Grandtour (ab 29.590,00 Euro). Für die große Reise mit mehreren Personen steht ein Trafic Passenger (ab 34.500,00 Euro brutto) bereit. Für kleinere Distanzen geht der rein elektrische Zweisitzer Twizy ab 7.180,00 Euro an den Start.
zugehörige Dokumente
Presseaussendung Renault auf der Vienna Autoshow 2017
Presseaussendung_Renault_auf_der_Vienna_Autoshow_2017.pdf