NOCH 7 TAGE: MICHAEL ROSENBERG STARTET RADTOUR VON ASPARN NACH TARIFA

Renault unterstützt Aktion „Ein langer Weg ans Licht“

Der Filmintendant Michael Rosenberg startet am 5. Oktober seine Charity-Radtour von Asparn nach Tarfia. Während der 3.500 Kilometer langen Fahrt sollen pro Kilometer mindestens 10 Euro Spenden eingenommen werden, die dem Präventionsprojekt zur Verhinderung von sexuellem Missbrauch bei Kindern zugute kommen. Renault stellt hierfür einen Renault ZOE zur Verfügung, der das Projekt bei allen Etappen begleitet.
Ganze vier Länder wird Michael Rosenberg bei seiner 3.500 Kilometer langen Charity-Radtour durchgqueren. Gestartet wird am 5. Oktober in Asparn an der Zaya in Niederösterreich, das Ziel liegt in Tarifa in Spanien. Rosenbergs Ansporn ist das Projekt „Mein Körper gehört mir!“, das auf die Gefahr des sexuellen Missbrauch bei Kindern aufmerksam machen will. Das Programm richtet sich speziell an 3. und 4. Volksschulklassen und versucht, sowohl die Kinder als auch die Eltern für dieses schwierige Thema zu sensibilisieren. Rosenbergs Ziel ist es, mindestens 10 Euro pro Kilometer an Spenden zu sammeln, um sie im Anschluss an die Tour dem LIONS ÖSTERREICH, dem Initiator des Projekts „Mein Körper gehört mir!“, zu übergeben.

„Sexueller Missbrauch in der Familie ist leider allgegenwärtig und zieht sich durch alle sozialen Milieuschichten“, betont Michael Rosenberg. „Opfer von sexuellem Missbrauch in der Familie schweigen oft ihr Leben lang, weil niemand damit etwas zu tun haben möchte! Für diejenigen die es schaffen, ist es meist, ein langer Weg ans Licht‘.“

Renault unterstützt diese Vorhaben aus vollster Überzeugung. Selbst der Generaldirektor von Renault Österreich, Uwe Hochgeschurtz, will sich persönlich als Unterstützer des Projekts einsetzen und Michael Rosenberg während seiner ersten Etappe von Asparn an der Zaya nach Mariazell selbst auf dem Rad begleiten.

Um auf sämtliche Eventualitäten vorbereitet zu sein, wird Michael Rosenberg während der gesamten Tour von einem Renault ZOE begleitet, der von Thomas Polke, dem Geschäftsführer des Händlers Renault Polke, zur Verfügung gestellt wird. Um genügend Platz für Equipment, Ersatzrad und Werkzeug zu haben, wurden bei Renault Polke einige Umbauten vorgenommen, die das Fahrzeug zum maßgeschneiderten Side-Car machen.

Link: Projekt: Ein langer Weg ans Licht
Link: Mein Körper gehört mir!
Link: Autohaus Polke GmbH
zugehörige Dokumente
zugehörige Bilder