Tempo im Auge behalten!

Schülerplakat wirbt in ganz Österreich für mehr Verkehrssicherheit

Die Schülerinnen der 4a der Hauptschule Baumgarten in Dornbirn haben im Mai dieses Jahres den RENAULT Wettbewerb „Sicherheit für alle 2008/09“ gewonnen. Ihr Plakatentwurf „Tempo im Auge behalten“ überzeugte die Expertenjury nicht nur mit dem eindrücklichen Slogan, sondern auch mit der grafischen Umsetzung.
Rechtzeitig zu Ferienbeginn ist es nun endlich so weit! Das Plakat, mit dem die Vorarlberger SchülerInnen Lisa Maria Baurenhas, Dominic Danler und Veronika Kaufmann die Unfallursache Nummer Eins auf Österreichs Straßen aufgegriffen und zum Thema gemacht haben, wirbt in ganz Österreich für mehr Verkehrssicherheit.
Publicis hat die jungen NachwuchswerberInnen bei der grafischen
Umsetzung unterstützt, EPAMEDIA stellt als Partner der österreichweiten Schulinitiative von Renault 1.000 24-Bogen-Plakatflächen zur Verfügung.

181 Verkehrssicherheitsplakate aus ganz Österreich
Insgesamt beteiligten sich österreichweit 181 Klassen der 7. und 8. Schulstufe an der Initiative von Renault. Die 2.969 SchülerInnen, die für die Risiken im Straßenverkehr sensibilisiert werden konnten, haben bei ihren Plakaten kaum ein Thema ausgelassen: Neben Geschwindigkeit war Alkohol am Steuer ebenso vertreten wie etwa die Geisterfahrerproblematik, das Drängeln, das falsche bzw. richtige Verhalten bei roten Ampeln oder etwa die gute Sicht bei winterlichen Fahrverhältnissen.
Weitere Informationen und Bildmaterial zu „Sicherheit für alle 2008/09“ finden Sie auf www.sicherheit-fuer-alle.at sowie www.media.renault.at.
zugehörige Dokumente
zugehörige Bilder