RENAULT NEWS – MAI 2021

  • Im Fokus: Renault Captur - eine komplette Motorenpalette
  • Aktuelle Story: 25 Jahre Renault Scénic
  • Gut zu wissen
  • Aktuelle Presseinformationen
IM FOKUS: RENAULT CAPTUR - EINE KOMPLETTE MOTORENPALETTE

Mit der Lancierung des E-TECH Hybrid 145, der in der Stadt 80% rein elektrisch gefahren werden kann und dort bis zu 40% Benzin einspart und der neuen Micro-Hybridisierung des TCe 140 bietet der erfolgreiche B-Segment-SUV Captur nun eine umfassende Motorenpalette.
  • TCe 90 Turbobenziner: Der moderne 3-Zylinder-Turbobenziner mit 90 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert großen Fahrspaß mit einem geringen Verbrauch. Eine erschwingliche Einstiegsmotorisierung.
  • TCe 140 Turbobenziner mit Micro-Hybridisierung: Um noch mehr Kraftstoff zu sparen, unterstützt ein 12-Volt-Micro-Hybridsystem den 4-Zylinder-Turbobenziner beim Starten und Beschleunigen und sorgt für eine effizientere Rekuperation beim Verzögern. Der TCe 140 ist mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-Doppelkupplungsautomatikgetriebe erhältlich.
  • E-TECH Hybrid 145: In der Vollhybridversion ermöglicht die innovative E-TECH-Technologie das systematische Starten des Fahrzeugs im Elektroantrieb und für rund 80 % der Zeit in der Stadt das rein elektrische Fahren. Dies führt zu einer Benzineinsparung von bis zu 40 % in der Stadt im Vergleich zu einem gleichwertigen Benzinmotor. Die Batterie wird während der Fahrt dank regenerativem Bremsen automatisch wieder aufgeladen.
  • E-TECH Plug-in Hybrid 160: Die Antriebsvariante ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern im WLTP-Mischzyklus und eine Kraftstoffersparnis von bis zu 75 Prozent im Vergleich zu einem Benzinmotor vergleichbarer Leistung, wenn das Fahrzeug regelmäßig geladen wird. Im rein elektrischen Antriebsmodus sind Fahrgeschwindigkeiten bis zu 135 km/h möglich.

STORY

Der Scénic wird 25 Jahre alt
In den 1990ern war Renault der Hersteller der „Autos zum Leben“. Als Erfinder der ersten europäischen Großraumlimousine, des 1984 eingeführten Espace legte die Marke mit dem Rhombus 1996 im Segment der Kompaktklasse nach. Der Renault Mégane Scénic bot einen großzügig dimensionierten Innenraum voller innovativer Ideen. Interieur-Designer Louis Morasse blickt zurück, wie der kompakte Van vor 25 Jahren von innen nach außen entwickelt wurde.

Mehr lesen: https://media.renault.at/article/2153

In einer zweiten Folge wird Agneta Dahlgren, seit 2011 Designdirektorin für das C-Segment, auf die Neuerfindung des Scenic Exterieurs in der vierten Modellgeneration zurückblicken.

GUT ZU WISSEN

Renault Captur mit Individualisierungsmöglichkeiten nach Maß
Renault ist – wie bereits hier kommuniziert - die Marke mit einer der größten Farbpaletten. Innerhalb dieser Palette ist der Captur Spitzenreiter. Für das Modell stehen nicht weniger als neun Karosserielackierungen im Katalog, darunter acht Metallic-Farben und hiervon wiederum zwei mit Spezialeffekten (DeZir-Rot und Perlmutt-Weiß). Hieraus ergeben sich 33 Farbkombinationen (mit oder ohne 2-Farb-Lackierungen). Seit Einführung der zweiten Generation im Januar 2020 haben sich 92 Prozent der Kunden für eine Metallic-Lackierung entschieden, davon 20 Prozent für eine Sonderfarbe. 73 Prozent bevorzugen außerdem eine 2-Farb-Lackierung.

Renault Innovationen für die Sicherheit
Sicherheit ist eine zentrale Säule der neuen Renault CSR-Strategie (CSR = Corporate Social Responsibility). So erhalten die künftigen Fahrzeuge der Renault Group zwei Innovationen mit dem Ziel, die Arbeit von Rettungsdiensten zu erleichtern:
  • Der „Fire-fighter access“ hilft der Feuerwehr beim Löschen von unfallbedingten Batteriebränden in Elektrofahrzeugen und Hybridmodellen. Dieser vereinfachte Zugang zu den Akkus reduziert die Reaktionszeit auf nur wenige Minuten. Der „Fire-fighter access“ ist heute bereits bei reinen Elektrofahrzeugen vorhanden und wird künftig auf alle elektrifizierten Fahrzeuge erweitert.
  • Der „Rescue Code“ (QR-Code) hilft Ersthelfern, ein Fahrzeug zu identifizieren, auf strukturelle Informationen zuzugreifen und im Falle eines schweren Unfalls die Rettungszeit um etwa 15 Minuten zu reduzieren.

AKTUELLE PRESSEINFORMATIONEN

Neuer Renault Arkana startet ab € 28.990.-
Mit dem Neuen Arkana baut Renault seine Position im weltweit wachsenden SUV-Segment weiter aus. Das sportliche SUV-Coupé kombiniert geräumiges Interieur und moderne Hybridtechnologie mit einer eleganten und dynamischen Linienführung, gleichzeitig bietet es seinen Passagieren ein deutlich über dem Klassenschnitt des C-Segments liegendes Raumangebot. Angetrieben wird der ab 28.990 Euro erhältliche und ab sofort bestellbare Arkana wahlweise von dem Turbo-Benzinmotor TCe 140 EDC mit Micro-Hybrid-Technik (Marktstart Juni) oder dem Vollhybrid E-TECH 145 (Marktstart Juli). Zu einem späteren Zeitpunkt wird der ebenfalls mit Micro-Hybrid-Technik kombinierte TCe 160 EDC in den Verkauf starten.

Mehr lesen: https://media.renault.at/3/article/2142

Renault Mégane E-TECH Electric: Das erste Modell mit neuem Renault Logo
Der vollelektrische Mégane E-TECH Electric feiert 2022 seine Premiere und spielt eine zentrale Rolle in der Neuausrichtung von Renault. Anlässlich des RENAULT TALK #1 wurden nun erste Eindrücke des neuen elektrischen Kompaktmodel präsentiert.

Mehr lesen: https://media.renault.at/article/2149

Story: Batterie mit Doppelleben
Mit der neuen Mobilitätsmarke MOBILIZE treibt die Renault Group Mobilitätslösungen der Zukunft voran. Entsprechend dem Ziel des Konzerns, CO2-Neutralität zu erreichen und eine Kreislaufwirtschaft zu etablieren. Die neu gegründete Unternehmenseinheit will nachhaltige Ökosysteme schaffen, die Elektromobilität, intelligente Ladesysteme und die Wiederverwendung von Batterien zur Speicherung erneuerbarer Energie kombinieren. Hierfür vereint MOBILIZE sein Know-how mit dem Wissen anderer Akteure, wie etwa dem Start-up Green-Vision aus Etampes bei Paris. Die junge Firma hat sich auf die Integration von Second-Life-Batterien in andere Fahrzeuge spezialisiert. Unternehmensgründer Yann Lelong erklärt, wie diese Partnerschaft funktioniert, und was er mit den gebrauchten Akkus von Renault Fahrzeugen anstellt.

Mehr lesen: https://media.renault.at/article/2150
zugehörige Dokumente
zugehörige Bilder