MONDIAL 2012: NEUER RENAULT CLIO: WEGWEISEND BEI DESIGN, KOMFORT UND EFFIZIENZ

Mit dem neuen Renault Clio bekräftigt der französische Automobilhersteller seine führende Position bei Kompakt- und Kleinwagen. Die vierte Generation des weltweiten Bestsellers bietet mehr Platz für Passagiere und Gepäck, verbraucht aber bis zu 20 Prozent weniger Kraftstoff als das Vorgängermodell. Moderne Downsizing-Motoren, bis zu 100 Kilogramm weniger Gewicht und Effizienztechnologien wie die Start & Stop-Automatik tragen zu den vorbildlichen Verbrauchswerten des neuen Renault Clio bei: Mit dem neuen Dreizylinder-Turbobenziner benötigt er nur 4,3 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer (entspricht 99 g CO2/km) und zählt damit zu den sparsamsten Benzinmodellen seiner Klasse.
Die überarbeiteten Dieseltriebwerke konsumieren ab lediglich 3,2 Liter pro 100 Kilometer (83 g CO2/km). Auch optisch setzt der neue Renault Clio Glanzlichter: Er ist komplett nach der neuen Renault Design-Philosophie gestaltet, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt, und greift Details der sportlichen Konzeptstudie DeZir auf. Umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten, drei Ausstattungslinien und eine Vielzahl von hochwertigen Komfortdetails machen den neuen Renault Clio für wachsende Käuferkreise attraktiv, die ein Fahrzeug mit den Komfort- und Leistungsmerkmalen größerer Klassen, aber kompakten Außenmaßen suchen. Der neue Clio ist ab Mitte Oktober 2012 zum Preis ab Euro 12.800 (1.2 16V 75 Tonic) in Österreich erhältlich.

Renault bietet den neuen Clio exklusiv als Fünftürer an. Optisch auffälligstes Merkmal ist das neue Renault Markengesicht mit dem prominent platzierten Firmenlogo. Damit das chromfarbene Emblem noch plastischer hervortritt, ist es vor dem schwarzen, quer über die Frontpartie verlaufenden Kühlergrill positioniert, der in der Mitte die sechseckige Form des Rhombus aufgreift und die großen, weit in die Fahrzeugflanken gezogenen Klarglasscheinwerfer elegant miteinander verbindet.

Dynamische Akzente setzen außerdem die in den Kühlergrill integrierten LED-Tagfahrlichter, die breite Spur und die prägnante, von organischen Rundungen geprägte Seitenansicht. Den jugendlich-sportlichen Charakter betonen die verborgenen Türgriffe hinten und die nach innen gewölbten, schwarzen Schutzleisten am unteren Rand der Seitentüren.

Breites Individualisierungsangebot für Exterieur und Interieur
Mit einem umfangreichen Individualisierungsangebot können die Kunden ihrem Clio darüber hinaus einen unverwechselbaren Auftritt verleihen. Hierzu zählen neben verschiedenen Dachaufklebern unter anderem Dekorelemente für das Exterieur in Chrom, Blau, Rot, Ivory oder Klavierlack-Schwarz sowie verschiedene Farb- und Grafikkombinationen für das Interieur.

Hocheffiziente ENERGY-Motoren senken den Verbrauch
Für den neuen Clio stehen zum Marktstart je zwei Benzin- und Dieselaggregate zur Wahl. Mit den Motorisierungen ENERGY dCi 90 eco2 (Turbodiesel) und ENERGY TCe 90 eco2 (Turbobenziner) setzt der Clio Effizienzmaßstäbe in der volumenstarken Kompaktklasse. Ihr serienmäßiges Technikpaket umfasst unter anderem die Start & Stop-Automatik sowie das Generator-Management zur Rückgewinnung von Bewegungs­energie beim Bremsen und im Schubbetrieb (Energy Smart Management). Der Benziner ist außerdem der erste Dreizylinder-Serienmotor von Renault und wird zukünftig auch in anderen Modellen der Marke zum Einsatz kommen.

Das ENERGY dCi 90 eco2-Aggregat mit 66 kW/90 PS basiert auf dem millionenfach bewährten 1,5-Liter-Turbodiesel von Renault. Im Clio begnügt es sich im kombinierten Verbrauch ab nur 3,2 Liter Kraftstoff für 100 Kilometer Fahrstrecke (83 g CO2/km) .

Basisdiesel ist der dCi 75 eco2 mit 55 kW/75 PS. Er ermöglicht 3,6 Liter Verbrauch pro 100 Kilometer (95 g CO2/km).

ENERGY TCe 90: erster Dreizylinder von Renault
Das komplett neu entwickelte ENERGY TCe 90-Aggregat mit 66 kW/90 PS macht den Clio zu einem der sparsamsten Benzinmodelle seiner Klasse. Der Dreizylinder mit 898 Kubik­zentimeter Hubraum und Turboaufladung glänzt mit einem kombinierten Verbrauch von 4,3 bis 4,5 Liter Superbenzin pro 100 Kilo­meter und einem CO2-Ausstoß von 99 bis 104 Gramm pro Kilometer. Diese Werte liegen auf dem Niveau konventioneller Diesel- oder Hybrid-Modelle. Das ist besonders bemerkenswert, weil in dem preissensiblen Marktsegment des Clio der Benzinmotor mit weitem Abstand zu den meistgefragten Aggregaten zählt. Der Benzineranteil im B-Segment lag in Österreich in den ersten sieben Monaten 2012 bei 86 Prozent.

Renault erreicht die Spitzenwerte der 99 Gramm Variante unter anderem auch die längere Getriebeübersetzung und das geringere Gewicht dank der Heckklappe aus Kunsststoff. Dank des optimierten Thermomanagements kommt das Aggregat schnell auf Betriebstemperatur. Außerdem verbessert eine elektronisch geregelte, bedarfsgesteuerte Kühlerjalousie die Aerodynamik.
Der Clio 1.2 16V 75 mit 54 kW/73,5 PS komplettiert als Basis­benziner die Auswahl. Er benötigt 5,5 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (127 g CO2/km).

Kraftstoff sparen mit der ECO-Mode Taste
Bis auf die Versionen mit Einstiegsmotorisierung verfügen alle Clio über die ECO-Mode Taste. Damit lässt sich der Verbrauch nochmals um bis zu zehn Prozent (ENERGY TCe 90 eco2) bzw. zwölf Prozent (dCi 75 eco² und ENERGY dCi 90 eco2) senken. Hierzu werden Motorleistung und Drehmoment leicht gedrosselt, die Gaspedalkennlinie verändert und die Leistung der Klimaanlage bzw. elektrischen Heizung zurückgefahren.

Kompaktwagen mit reichhaltiger Serienausstattung
Bereits die Basisausstattung Tonic beinhaltet das schlüssellose Startsystem Keyless Drive, den Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, den Bordcomputer und die Berganfahrhilfe Hill Start Assist.

In den Ausstattungen Expression und Dynamique ist ab Werk das integrierte Radionavigations-System Media-Nav mit 7-Zoll (18-cm)-Touchscreen-Farbmonitor an Bord. Es umfasst eine 4x20-Watt-Audioanlage, eine Bluetooth®-Schnittstelle, USB- und Klinken-Anschluss zum Abspielen von Dateien externer Musikträger sowie ein Navigationssystem mit hohem Bedienkomfort. Die Kartengrafik lässt sich wahlweise auch dreidimensional als „Birdview“ darstellen.

Als Weltpremiere verfügt der Clio darüber hinaus über das Renault BASS REFLEX System. Es ist in die vorderen Türverkleidungen integriert und ermöglicht trotz kompakter Bauweise ein beeindruckendes Klangerlebnis wie mit 30 Liter Standboxen im Wohnzimmer.

Zu einem späteren Zeitpunkt kommt im Clio als weitere Weltneuheit das Multimedia- und Navigationssystem Renault R-Link mit Online-Anbindung zum Einsatz. Die Bedienung erfolgt wie bei einem Tablet-PC über Applikationen, die sich aus dem neuen Renault R-Link Store herunterladen lassen.

Aktive und passive Sicherheit auf höchstem Niveau
Zu den Kernattributen des neuen Clio zählt das hohe Sicherheitsniveau. Beim aktuellen Euro NCAP-Crashtest wurde das neue Kompaktmodell bereits mit der Höchstwertung von fünf Sternen ausgezeichnet. Serienmäßig an Bord sind das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP® mit Antriebsschlupf­regelung und Untersteuerkontrolle sowie Berganfahrhilfe, zwei Adaptiv-Frontairbags und zwei Kopf-Thorax-Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer.
zugehörige Dokumente
MONDIAL 2012 - Pressemitteilung international
20120927_Mondial_RENAULT_international.pdf