Renault Espace: Die neue Dimension

1. Oktober 2002
Tags & Kategorien
· Höchstes Komfort- und Sicherheitsniveau für alle Passagiere
· Limousinen-typisches Fahrgefühl in dezent-elegantem Ambiente
· Komplettausstattung inklusive innovativer Technik-Highlights
· Sechs moderne Triebwerke für jeden Leistungsanspruch

Mit dem Espace der vierten Generation erschließt Renault bisher unerreichte Dimensionen im Segment der Großraumlimousinen. Als erstes Fahrzeug seiner Art bietet das von Grund auf neu entwickelte Modell auf jedem einzelnen der bis zu sieben Sitzplätze ein einheitlich hohes Komfort- und Sicherheitsniveau bis hin zur individuellen Klimaregelung. Zusätzlich schafft die – anders als beim Vorgänger – selbsttragend ausgelegte Karosserie die Voraussetzungen für ein noch großzügigeres Raumangebot und noch mehr Variabilität. Auf Basis seiner innovativen Fahrzeugplattform, die in abgewandelter Form auch bei der Oberklasse-Limousine Vel Satis zum Einsatz kommt, verbindet der neue Espace die Vorzüge eines Vans mit der Fahrdynamik einer Limousine. Zudem verfügt er über das breiteste Motorenspektrum im gesamten Segment und eine Renault-typisch komplette Sicherheitsausstattung.
Der Espace der vierten Generation interpretiert auf eindrucksvolle Weise die neue Renault-Designlinie. Zu den typischen Merkmalen zählen die eckigen Klarglasscheinwerfer und der prominent auf dem Mittelsteg des Kühlergrills platzierte Rhombus, die steil stehende Heckscheibe, bündig mit den Radhäusern abschließende 16-, 17- bzw. 18-Zoll-Räder und die prägnant modellierten Fahrzeugflanken – Details, die zusammen mit der breiten Spur Ausdruck von Stabilität und Dynamik sind.

Auch die neue Modellgeneration ist in den beiden Karosserievarianten Espace und als 20 Zentimeter längerer Grand Espace erhältlich. Sind nur die Vordersitze montiert, bietet der Grand Espace ein Gepäckraumvolumen von 3.050 Litern. Mit fünf Sitzen bleibt hier immer noch ein Ladevolumen von 456 Litern (Espace 2.860/291 Liter). In beiden Modellversionen verfügt jeder Mitreisende, auch in der dritten Sitzreihe, über ein eigenes Staufach. Einschließlich des zentralen vorderen Fachs steht für Kleinteile ein Stauvolumen von 100 bzw. 117 Litern (Grand Espace) zur Verfügung.

Lichtes Ambiente mit perfekter Klimatisierung
Der dezent-elegant gestaltete Innenraum des neuen Espace orientiert sich an modernem Möbeldesign und zeitgenössischer Architektur. Die innovativen Detaillösungen und die hohe Qualitätsanmutung sind typische Merkmale eines echten Oberklassefahrzeugs. Dabei bietet der neue Espace Licht und Transparenz wie keine andere Großraumlimousine. Das auf Wunsch lieferbare Schiebedach, mit 2,16 Quadratmetern Fläche das derzeit größte auf dem Markt, trägt dazu ebenso bei wie die nach oben hin breiter werdende Panorama-Frontscheibe und die bis zu den senkrecht angeordneten Heckleuchten reichende Heckscheibe. Die Gesamt-Fensterfläche erzielt den Rekordwert von 7,42 Quadratmetern, rund 25 Prozent mehr als beim Vorgängermodell. Individuellen Klimakomfort gewährleisten die bis hin zur dritten Sitzreihe jeweils oben und unten angeordneten Luftaustritte. Vorne wie hinten lassen sich Temperatur und Belüftung getrennt nach Fahrer- und Beifahrerseite einstellen (Serie ab Privilège). Die Bedienelemente sind in den Vordertüren und in den hinteren Portalen platziert.

Das Cockpit des neuen Espace mit vertikal und axial einstellbarem Lenkrad ist ergonomisch perfekt gestaltet. Die Instrumente sind mittig platziert, so dass kein Mitreisender vom Informationsfluss abgeschnitten ist. Die Sitzfläche der serienmäßig höheneinstellbaren Vordersitze liegt mit 345 Millimetern um 10 Millimeter tiefer als beim Vorgängermodell – Fahrer und Beifahrer haben das Gefühl, in einer Limousine zu sitzen. Die mit Lendenwirbelstützen versehenen Rückenlehnen sind höher und breiter, ihre ausgeformten Flanken bieten einen hervorragenden Seitenhalt. Alle Fondsitze des neuen Espace lassen sich auf langen Führungsschienen über den gesamten Fahrgastraum längs verschieben. Der um 30 Prozent größere Abstand zwischen Türrahmen und umgeklapptem Sitz der zweiten Reihe macht den Einstieg und den Zugang zur optionalen dritten Sitzreihe noch müheloser.

Oberklasseniveau beweist auch die umfangreiche Komfortausstattung des neuen Espace, die innovative Features wie die automatische Parkbremse, Keyless Drive und eine Tankklappe mit integriertem Tankdeckel beinhaltet. Auf Wunsch sind Bi-Xenon-Scheinwerfer (Serie ab Privilège), das Carminat-Navigationssystem mit dynamischer Routenführung und versenkbarem Farbmonitor sowie die elektronische Einparkhilfe lieferbar.

Sicherheit ohne Abstriche
Alle Versionen des neuen Espace bieten den Passagieren auf sämtlichen Plätzen ein gleich hohes Sicherheitsniveau. Bis zu zehn Airbags schützen die Insassen, darunter – als Novum im Van-Segment – optionale Seitenairbags für die erste Rücksitzreihe und Window-Airbags für die zweite Rücksitzreihe. Zusätzlich zum Fahrersitz ist jetzt auch der Beifahrersitz mit doppelten Gurtstraffern für Becken- und Schultergurt ausgestattet, welche die Insassen bei einem Aufprall an der Rückenlehne fixieren. Die Fondsitze verfügen über integrierte Dreipunkt-Sicherheitsgurte und Anti-Submarining-Stützen. Serienmäßig ist der neue Espace mit einem Bremsassistenten ausgestattet, der die Bremswege deutlich verkürzt. Hinzu kommen ABS, das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP mit Understeering Control (ESP II mit Untersteuerkontrolle) und das Tire Control System TCS, eine automatische Reifendruckkontrolle (Serie ab Privilège), die Druckverluste frühzeitig anzeigt.

Ausgeprägte Fahrdynamik
Die von den Modellen Laguna und Vel Satis abgeleitete Vorderachse und die völlig neuartige Torsions-Hinterachse mit Panhardstab verleihen dem Espace ausgeprägte Fahrdynamik und exzellente Kurvenstabilität. Das Fahrzeug reagiert jetzt noch spontaner auf Lenkbefehle und bietet eine limousinenhafte Straßenlage.

Breite Motorenpalette mit zwei V6-Triebwerken
Der neue Espace bietet die breiteste Motorenpalette seiner Klasse. Sie umfasst insgesamt sechs Aggregate. Der 3.5 V6 24V-Benziner, stärkster Motor im Van-Segment, entwickelt eine Nennleistung von 177 kW / 241 PS und ein maximales Drehmoment von 330 Nm bei 3.600 1/min. Der Turbodiesel 3.0 dCi mit Common-Rail-Technik, der einzige V6-Diesel seiner Klasse, erreicht 130 kW / 177 PS und ein beeindruckendes Drehmoment von 350 Nm schon bei 1.800 1/min.

Darüber hinaus umfasst das Motorenprogramm die Common-Rail-Diesel 2.2 dCi 16V (110 kW / 150 PS bei 4.000 1/min und 320 Nm bei 1.750 1/min) und 1.9 dCi (88 kW / 120 PS bei 4.000 1/min und 270 Nm bei 2000 1/min), den Benziner 2.0 16V Turbo (120 kW / 163 PS bei 5.000 1/min und 250 Nm bei 2.000 1/min) und einen weiteren Vierzylinder-Benziner, den 2.0 16V (100 kW / 136 PS und 191 Nm bereits bei 3.750 1/min). Die Kraftübertragung erfolgt je nach Motorisierung über ein leichtgängiges 6-Gang-Schaltgetriebe oder eine proaktive 5-Stufen-Automatik mit Impulsschaltung.

Der neue Espace in Österreich
Der neue Espace wird am 15. November 2002 die dritte Generation des „Originals“ auf dem österreichischen Markt ablösen. Wie beim aktuellen Modell wird es zwei Karosserievarianten, den Espace mit fünf Sitzen serienmäßig (optional auf sechs oder sieben Sitze erweiterbar) und den

Grand Espace mit sieben Sitzen serienmäßig, geben. Beide Versionen werden bereits mit stufenlos verstellbaren Varioschienen ausgeliefert und sind vorsteuerabzugsberechtigt.

Der neue Espace bietet zum Verkaufsstart drei Ausstattungsniveaus - Authentique, Expression und Privilège - , die Version Initiale folgt im Frühjahr 2003. Zukünftig kann man auch zwischen zwei Innraumharmonien wählen: Die serienmäßige Ausstattung „Carbon“ ist zweifärbig und klassisch-schlicht ausgelegt. Die Linie „Marine“ wird optional angeboten und ist ebenfalls zweifärbig, jedoch sportlich und modern betont.

Der neue Espace ist ab Euro 28.650,- (2.0 16V Authentique) bzw. ab Euro 29.750,- (1.9 dCi Authentique) erhältlich.

Renault Österreich hat seit der Markteinführung im Jahr 1985 insgesamt rund 38.000 Espace verkauft und war in den Jahren 1985 bis 1993, 1998 bis 2000 die Nummer eins im Segment der Großraumlimousinen. Renault hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem neuen Espace im Jahr 2003 rund 2.900 Einheiten zu verkaufen und damit die Führung im Segment wieder zu übernehmen. Durch den zunehmenden Einsatz attraktiver und leistungsstarker Dieselmotoren wird sich der voraussichtliche Dieselanteil auf rund 90 Prozent belaufen.

Wien, 1. Oktober 2002

Renault Österreich Automobilvertriebsges.m.b.H.
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Laaer Berg-Strasse 66, A-1100 Wien
Tel. 01/68010-103 Fax 109
e-mail: dorit.haider@renault.at
www.renault.at/presse - Photothek: http://renault.laserbild.at
zugehörige Dokumente
x