Renault Master mit neuen ENERGY-Motoren

RENAULT MASTER ENERGY 2.3 dCi 100 UND ENERGY 2.3 dCi 125:
DAS LEICHTE NUTZFAHRZEUG WIRD NOCH SPARSAMER

Der Renault Master ist in Österreich ab sofort mit den neuen Motoren ENERGY 2.3 dCi 100 und ENERGY 2.3 dCi 125 bestellbar. Gegenüber den früheren Versionen führt dies zu einer Reduktion des Verbrauchs um rund 1,0 Liter auf 100 km und zu einer Absenkung der CO2-Emissionen um 26 g/km1. Damit erreicht das Volumenmodell L2H2 mit dem ENERGY 2.3 dCi 125 Dieselmotor, kombiniert mit dem Stop & Start-System, einen durchschnittlichen Verbrauch von 7,4 l auf 100 km1 und CO2-Emissionen von 195 g/km1
Die Ingenieure von Renault arbeiteten in zwei Phasen auf dieses Resultat hin. Im vergangenen Jahr realisierten sie eine Verbrauchsreduktion von 0,6 l/100 km1. Dem folgt in diesem Jahr die Integration des Stop & Start-Systems, kombiniert mit der Energierückgewinnung beim Bremsen und Verzögern. Damit zählt der Renault Master ENERGY 2.3 dCi 100/125 in seinem Segment zu den umweltfreundlichsten Modellen auf dem Markt.

In Österreich kann die Option „ENERGY-Paket“ (Start-Stop-System mit Bremsenergie-Rückgewinnung) für aktuell 22 Versionen des Kastenwagens mit 2.3 dCi 100 und 2.3 dCi 125 Motoren mit Front- oder Heckantrieb, einzelbereift mit manuellem Schaltgetriebe zum Aufpreis von EUR 300,- netto ab sofort bestellt werden. Diese Mehrkosten lassen sich dank der Verbrauchsreduktion je nach Kilometerleistung innerhalb von etwa 1,5 Jahren amortisieren. Beim Master PKW werden zusätzlich vier neue Versionen mit serienmäßigem Start-Stopp-System voraussichtlich ab Mai 2013 auf den österreichischen Markt kommen.

2012 erzielte Renault im Segment der leichten Nutzfahrzeuge einen europäischen Marktanteil von 13,4%. Renault führt dieses Nutzfahrzeug-Segment in Europa seit 1998 an, was zu einem bedeutenden Teil auch auf den Erfolg des Renault Master zurückzuführen ist. Auf dem österreichischen Markt der leichten Nutzfahrzeuge erreichte Renault 2012 erstmals die dritte Position mit einem Marktanteil von 10,7 Prozent (plus 2 Prozentpunkte) – das entspricht einer Steigerung des Volumens von knapp 19 %.

Effiziente Motoren für den Renault Master
Mit dem M9T verfügt der Renault Master seit der Einführung des aktuellen Modells im Jahr 2010 über einen Motor, der gezielt auf die Anforderungen dieses Nutzfahrzeugs ausgerichtet ist. Der im französischen Werk Cléon hergestellte 2.3 dCi Diesel steht in drei Leistungsstufen mit 100, 125 und 150 PS im Angebot. Im vergangenen Jahr erfolgte eine erste Steigerung der Energieeffizienz mit einer Reduktion des Verbrauchs um 0,6 l/100 km1 und einer Absenkung der CO2-Emissionen um 16 g/km1. Damit liegt der Kastenwagen L2H2 mit Frontantrieb und 125 PS Euro 5-Motor bereits heute bei 7,8 l/1001 km und 205 g/km1.

Die Ingenieure von Renault erreichten diesen Fortschritt durch verschiedene Massnahmen:

  • Thermo-Management: Anpassungen beim Kühlmittel-Kreislauf ermöglicht einen rascheren Anstieg der Betriebstemperatur, was wiederum die Energieeffizienz des Motors erhöht.

  • Neu konzipierte Öl- und Hydraulikpumpen für Motor und Servolenkung: Dank variablem Pumpvolumen reduziert sich der Energieverbrauch dieser Aggregate.

  • Reifen mit reduziertem Rollwiderstand

  • Verwendung eines neuen, leichtflüssigeren Getriebeöls

Dem folgt in diesem Jahr die Einführung weiterer Technologien zur Steigerung der Energieeffizienz – mit dem Resultat, dass zwei Motoren neuerdings das Label „ENERGY“ tragen. Der ENERGY 2.3 dCi 100 und der ENERGY 2.3 dCi 125 ermöglichen im Renault Master eine weitere Reduktion von Verbrauch und Emissionen.

Das Stop & Start-System stellt den Motor beim Anhalten automatisch ab und startet ihn für die Weiterfahrt wieder selbständig. Dies wirkt sich vor allem im städtischen Betrieb positiv auf den Verbrauch, auf die Abgasemissionen, wie auch auf die Lärmemissionen aus. Diese neuen Maßnahmen bewirken eine weitere Reduktion des Verbrauchs (minus 0,4 l/100 km ) und der CO2-Emissionen (minus 10 g/km).

Für das wichtigste Modell der Palette, den Kastenwagen L2H2 mit dem ENERGY 2.3 dCi 125 Dieselmotor, liegen der durchschnittliche Verbrauch nunmehr bei 7,4 l/100 km1 und die CO2-Emission bei 195 g/km .
zugehörige Dokumente
pm-master-energy
pm_master-energy_form.pdf
zugehörige Bilder