RENAULT MODELLOFFENSIVE AUF DER VIENNA AUTOSHOW 2016

Mit insgesamt drei Österreich-Premieren startet Renault auf der Vienna Autoshow in das Jahr 2016. Vorneweg fährt der neue Renault Mégane, der ab Februar mit dynamischem Design, technischer Innovation und einer breit gefächerten, äußerst effizienten Motorenpalette frischen Wind in das C-Segment bläst. Begleitet wird der Mégane von der völlig neu entwickelten, ab März erhältlichen Limousine Talisman und deren ebenfalls gänzlich neuen, ab Mai entwickelten Kombi-Variante Talisman Grandtour. Für sportliches Wohlergehen ist auf dem Renault-Stand ebenfalls gesorgt. Neben dem Renault Clio R.S. 220 EDC TROPHY, dem schnellsten Serienkleinwagen auf der Nürburgring Nordschleife, kann auch der Markenpokal-Rennwagen Renault Sport R.S.01 bewundert werden, der mit seinem rund 550 PS starken 3,8 Liter Biturbo V6-Motor künftig in der European Le Man Series auf Zeitenjagd gehen wird.
Die diesjährige Vienna Autoshow steht für Renault ganz im Zeichen der Modellerneuerung. Mit den drei völlig neu entwickelten Modellen Mégane, Talisman und Talisman Grandtour führt Renault die Modelloffensive fort, die mit der Großraumlimousine Espace und dem dynamischen Crossover Kadjar im letzten Jahr erfolgreich begonnen wurde. Die typische Renault-Formsprache der neuen Modellgeneration wurde von Chefdesigner Laurens van den Acker gekonnt auf jede der drei Neuheiten übertragen. Mégane, Talisman und Talisman Grandtour tragen das kennzeichnende C-Shape Tagfahrlicht an der Front, sind dynamisch proportioniert, behalten dabei aber ihren ganz eigenen Charakter.

DER NEUE RENAULT MÉGANE: DYNAMISCHER INNOVATIONSTRÄGER
Der neue Renault Mégane startet ab Februar zu einem Preis von 16.990,- Euro in das C-Segment, die mit knapp 46 % Marktanteil größte Fahrzeugklasse am heimischen Markt darstellt. Um ihn für diese Aufgabe zu rüsten, haben die Renault-Ingenieure neben dem attraktiven Äußeren besonderen Wert auf innere Stärken gelegt. Eine Vielzahl an radar-, kamera- und ultraschallbasierender Assistenzsysteme sorgt für ein hohes Maß an Sicherheit in jeder Situation.
Neben dem Sicherheitsabstand-Warner, dem aktiven Notbremsassistenz-System und dem Toter-Winkel-Warner wird der Fahrer auch von einem Spurhalte-Warner, einer Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsalarm und einem Fernlichtassistenten unterstützt.

Zentrale Steuereinheit dieser Systeme ist das Online-Multimediasystem R-Link 2. In zwei Ausbaustufen bietet es dem Fahrer einen Überblick über alle Funktionen des Fahrzeugs. Mittels querförmigen 7-Zoll, oder hochformatigem 8,7-Zoll Touchscreen lassen sich zudem Radio-, Navigations- und Fahrzeugdaten eingeben und überwachen. Auch das Renault MULTISENSE System zur Anpassung der Fahrzeugcharakteristik und das Head-Up Display, das fahrrelevante Informationen auf eine Scheibe oberhalb des Armaturenbrettes in das Sichtfeld des Fahrers projiziert, können über das Multimediasystem R-Link 2 gesteuert werden.

WELTNEUHEIT IM C-SEGMENT – DIE ALLRADLENKUNG 4CONTROL
Der neue Renault Mégane verfügt als erstes Fahrzeug der Kompaktwagen-Klasse über eine Allradlenkung. In der sportlichsten Variante GT sorgt sie einerseits für hohe Agilität in Kurven, andererseits für größtmögliche Spurstabilität bei höheren Geschwindigkeiten. Ermöglicht wird das durch eine spezielle Software, die, abhängig von dem im MULTISENSE-System gewählten Modus, den Einschlag der Hinterräder kontrolliert. Bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h im Neutral-, bis zu 80 km/h im Sport-Modus, lenkt die Hinterachse entgegengesetzt zur Vorderachse ein, bei schnellerer Fahrt schlagen die Hinterräder gleich zu den Vorderrädern ein.

HOHE LEISTUNG, GERINGER VERBRAUCH – DIE ENERGY MOTORENPALETTE
Insgesamt stehen für den neuen Mégane drei Benzin- und fünf Dieselmotorisierungen zur Wahl, die ein Leistungsspektrum von 90 bis 205 PS abdecken – jede einzelne ausgestattet mit Turbolader und dem ENERGY-Effizienzpaket. Mit Ausnahme des besonders dynamischen ENERGY TCe 205 EDC Aggregats emittiert dadurch jede Motorisierung, sowohl Diesel als auch Benziner, unter 130 Gramm CO2 pro Kilometer. Dadurch fallen die Mégane-Modelle in die seit diesem Jahr neue, begünstigte Sachbezugsklasse und eignen sich dadurch bestens als Firmen- und Flottenfahrzeug.

Die Einstiegsmotorisierung, und die mit einem Basispreis von 16.990,- Euro gleichzeitig günstigste Variante des Renault Mégane ist der Turbo-Benzinmotor ENERGY TCe 100. Die nächststärkere Variante TCe 130 ist neben dem Standard-Schaltgetriebe auch bereits mit 7-Gang EDC-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar. Die mit 205 PS dynamischste Motorisierung des Mégane ist der ENERGY TCe 205 EDC. Exklusiv erhältlich für die sportliche Version GT verfügt er serienmäßig über ein 7-Gang EDC-Doppelkupplungsgetriebe mit Launch-Control und beeindruckende Sprinter-Qualitäten, die ihn nach nur 7,1 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen.

Den Einstieg bei den Dieselmotoren macht der ENERGY dCi 90 mit 90 PS und 220 Nm, gefolgt von dem ENERGY dCi 110 und dem ENERGY dCi 110 EDC mit 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe und 110 PS und 260 Nm (250 Nm bei EDC). Auch der besonders sparsame ENERGY dCi 110 86g verfügt über 110 PS, verbraucht dank besonders sparsamer Auslegung jedoch nur 3,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer bei einem CO2 Ausstoß von 86 Gramm pro Kilometer laut NEFZ-Messverfahren. Die vorerst stärkste Dieselmotorisierung ENERGY dCi 130 leistet 130 PS und 320 Newtonmeter. Im April folgt der Top-Diesel ENERGY dCi 165 EDC mit 165 PS und 380 Nm, der neben dem TCe 205 EDC ebenfalls exklusiv als GT erhältlich sein wird.

DER NEUE RENAULT TALISMAN: RAUM, ELEGANZ UND KOMFORT VEREINT
Mit dem Renault Talisman bringt Renault am März einen völlig neu entwickelten Spieler in das D-Segment. Sowohl als Limousine (ab 27.990,- Euro) als auch als Kombi Grandtour (ab 29.390,- Euro) erhältlich, vereint der Talisman elegante Linienführung Formsprache mit edlem Ambiente, effizienten Antrieben und maximaler Sicherheit. 608 Liter Kofferraumvolumen in der Limousine und bis zu 1.700 Litern im Kombi Grandtour sorgen für ausreichend Platz für Gepäck, der üppig dimensionierte Innenraum für komfortables Reisen auch auf längeren Etappen.

Wie schon beim neuen Renault Mégane hat das Team um Chefdesigner Laurens van den Acker die neue Renault-Formsprache perfekt auf Limousine und Grandtour übertragen. Auch hier kommt das typische C-Shape Tagfahrlicht an den Frontscheinwerfern zum Einsatz, das die PURE VISION Voll-LED Scheinwerfer umgibt und bis in die Frontstoßstange reicht. Am Heck sorgen tief in die Mitte der Heckklappe reichende Rückleuchten für ein unverwechselbares Äußeres.

INNOVATIVE SICHERHEITSSYSTEME
Der Renault Talisman verfügt über ein breites Angebot an radar-, kamera- und ultraschallbasierten Assistenzsystemen, die dem Fahrer in jeder Situation zur Seite stehen. Hierzu zählen der Sicherheitsabstand-Warner, das aktive Notbrems-Assistenzsystem und der Toter-Winkel-Warner. Ebenfalls an Bord ist der Spurhalte-Warner, die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsalarm und der Fernlichtassistent. Die Steuerung dieser Systeme übernimmt das Online-Multimediasystem R-Link 2, das dem Fahrer auf dem 8,7 Zoll großen Touchscreen-Display zudem die Eingabe und Überwachung der Navigations- und Fahrzeugdaten erlaubt. Auch das Head-Up-Display und das MULTISENSE System zur Personalisierung des Fahrerlebnisses können von hier aus gesteuert werden. Hinzu kommt die dynamische Allradlenkung 4CONTROL (Serie ab Initiale Paris), die bei niedrigen Geschwindigkeiten die Kurvendynamik erhöht, bei höheren Tempi die Spurstabilität verbessert.

HÖCHSTE EFFIZIENZ: GROSSTEIL DER MOTORISIERUNGEN UNTER 130 GRAMM CO2
Der neue Renault Talisman ist sowohl als Limousine als auch als Kombi mit fünf verschiedenen Motorisierungen kombinierbar. Jede einzelne ist mit dem ENERGY-Effizienzpaket ausgestattet, das zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Schadstoffemissionen maßgeblich beiträgt. Durch diese Maßnahmen emittieren fast alle Aggregate beider Karosserievarianten weniger als 130 Gramm CO2 pro Kilometer. Das macht sowohl die Renault Talisman Limousine als auch den Kombi Grandtour zu idealen Firmen- und Flottenfahrzeugen.

Der Basisdiesel ENERGY dCi 110 mit 81 kW/110 PS gehört mit einem CO2-Ausstoß ab 95 Gramm pro Kilometer und einem Kraftstoffverbrauch ab 3,6 Litern zu den effizientesten Aggregaten in der automobilen Mittelklasse. Der 96 kW/130 PS starke 1,6-Liter-Diesel ENERGY dCi 130 ist wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 6-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar und ermöglicht Verbrauchswerte ab 3,9 Liter Diesel (ab 102 g CO2/km) in der Handschaltvariante beziehungsweise 4,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer (ab 112 g CO2/km) in der EDC-Version. Als Spitzendiesel im Talisman kommt der Twin-Turbo-geladene, exklusiv mit dem 6-Gang-EDC-Getriebe kombinierte ENERGY dCi 160 mit 118 kW/160 PS zum Einsatz (ab 115 g CO2/km).

Die beiden Turbobenziner ENERGY TCe 150 mit 110 kW/150 PS und ENERGY TCe 200 mit 147 kW/200 PS sind mit dem 7-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verbunden. Die höhere Gangspreizung erschließt zusätzliches Effizienzpotenzial und hat großen Anteil am moderaten Kraftstoffverbrauch von 5,6 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (127 bzw.130 g CO2/km).

WEITERE HIGHLIGHTS AUF DER VIENNA AUTOSHOW 2016
Neben den drei Österreich-Prämieren Mégane, Talisman und Talisman Grandtour sorgen besonders die sportlichen Highlights auf dem Renault-Messestand für Aufsehen. Mit einer Rundenzeit von 8:23 Minuten hat sich der Renault Clio R.S. 220 EDC TROPHY vor wenigen Wochen den Titel „schnellster Serienkleinwagen auf der Nürburgring Nordschleife“ verdient, nun ist er auf der Vienna Autoshow zu bewundern. Die unlimitierte Sonderedition ist nicht nur 15 kW (20 PS) stärker als die ein wenig zivilere Basisversion Clio R.S. 200 EDC, sondern mit der extrem direkten Lenkübersetzung, der elektronischen Differenzialsperre, dem abschaltbaren ESP®, dem R.S. Monitor 2.0, der Sportbremsanlage, den exklusiven TROPHY Sportsitzen mit integrierter Kopfstütze und dem CUP-Fahrwerk ab Werk perfekt für den Einsatz auf der Rennstrecke ausgestattet.

Apropos Rennstrecke: Neben dem Clio R.S. 220 EDC TROPHY wird auch der Markenpokal-Rennwagen Renault Sport R.S. 01 zu sehen sein. Mit rund 550 PS und über 600 Nm aus einem 3,8 Liter Biturbo-V6, einem Gewicht von knapp 1.100 Kilogramm und einer Downforce von bis zu 1,7 Tonnen bei 300 km/h geht der Renault Rennwagen in diesem Jahr unter anderem in der European Le Man Series an den Start.

STEUERREFORM 2016 – DIE GÜNSTIGSTEN FIRMENWAGEN IM ÜBERBLICK

  • Der neue Renault Mégane – ab 16.990,- Euro
  • ­ ENERGY TCe 100: ab 120 Gramm CO2/km (5,4 Liter Super/100 km)

ENERGY TCe 130: ab 119 Gramm CO2/km (5,3 Liter Super/100 km)
­ ENERGY dCi 90: ab 95 Gramm CO2/km (3,6 Liter Diesel/100 km)
­ ENERGY dCi 110 86g: 86 Gramm CO2/km (3,3 Liter Diesel/100 km)
­ ENERGY dCi 110: ab 95 Gramm CO2/km (3,7 Liter Diesel/100 km)
­ ENERGY dCi 110 EDC: ab 95 Gramm CO2/km (3,7 Liter Diesel/100 km)
­ ENERGY dCi 130: ab 103 Gramm CO2/km (4,0 Liter Diesel/100 km)
  • Der neue Renault Talisman – ab 27.990,- Euro
  • ­ ENERGY dCi 110: ab 95 Gramm CO2/km (3,6 Liter Diesel/100 km)

­ ENERGY dCi 110 EDC: ab 97 Gramm CO2/km
­ ENERGY dCi 130: ab 102 Gramm CO2/km (3,9 Liter Diesel/100 km)
­ ENERGY dCi 130 EDC: ab 112 Gramm CO2/km (4,2 Liter Diesel/100 km)
­ ENERGY dCi 160 EDC: ab 115 Gramm CO2/km (4,4 Liter Diesel/100 km)
­ ENERGY TCe 150 EDC: ab 127 Gramm CO2/km (5,6 Liter Super/100 km)
­ ENERGY TCe 200 EDC: ab 127 Gramm CO2/km (5,6 Liter Super/100 km)
  • Der neue Renault Talisman Grandtour – ab 29.390,- Euro
  • ­ ENERGY dCi 110: ab 98 Gramm CO2/km (3,6 Liter Diesel/100 km)

­ ENERGY dCi 110 EDC: ab 99 Gramm CO2/km
­ ENERGY dCi 130: ab 106 Gramm CO2/km (3,9 Liter Diesel/100 km)
­ ENERGY dCi 130 EDC: ab 115 Gramm CO2/km (4,2 Liter Diesel/100 km)
­ ENERGY dCi 160 EDC: ab 117 Gramm CO2/km (4,4 Liter Diesel/100 km)
  • Der neue Renault Espace – ab 35.700,- Euro
  • ­ ENERGY dCi 130: 116 Gramm CO2/km (4,4 Liter Diesel/100 km)

­ ENERGY dCi 160 EDC: 120 Gramm CO2/km (4,6 Liter Diesel/100 km)
zugehörige Dokumente
Presseaussendung Vienna Autoshow 2016
Renault auf der Vienna Autoshow 2016.pdf
CV Laurens van den Acker
Lebenslauf_Laurens_van_den_Acker.pdf