Pressemitteilung

Z.E. AWARD FÜR ÖSTERREICHISCHEN RENAULT PARTNER

1. Juli 2015 | ID: 1569
AUSZEICHNUNG FÜR ELEKTROFAHRZEUG-VERKÄUFE

Das Renault Autohaus Polke GmbH zählt zu den 20 besten Händlerbetrieben für Renault Z.E.-Elektrofahrzeuge weltweit („Zero Emission“). Der Betrieb aus Mistelbach wurde von Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer von Renault, sowie Jérôme Stoll, Chief Performance Officer, in London für seine hervorragenden Verkaufszahlen bei den rein elektrischen Z.E.-Modellen mit dem Z.E. Award ausgezeichnet.
Für das Autohaus Polke nahm Geschäftsführer Thomas Polke gemeinsam mit den weiteren Preisträgern die Auszeichnung im Rahmen einer Feier entgegen, die dem Formel E-Saisonfinale in der britischen Hauptstadt vorausging. Der Renault Partner hat sich den Ruf eines Expertenbetriebs für Elektrofahrzeuge erworben und engagiert sich darüber hinaus in E-Mobil-Ausstellungen, E-Charity-Initiativen sowie Schulprojekten zum Thema E-Mobilität. "Diese Wertschätzung und Auszeichnung seitens Renault ist für mich die Bestätigung, dass der von mir im Jahr 2011 eingeschlagene Weg im Bereich Elektromobilität der richtige ist und auch in den nächsten Jahren konsequent weiterverfolgt wird“, so Thomas Polke.

Carlos Ghosn wies in seiner Rede auf die führende Rolle von Renault und der Renault-Nissan Allianz bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen hin und unterstrich die Bedeutung der Händler, die Kunden für die neue, umweltschonende Form der Mobilität zu begeistern. „Renault ist der erste Großserienhersteller, der eine komplette Modelpalette von Elektrofahrzeugen anbietet, eine Entscheidung, die ehrgeizig und verantwortungsvoll zugleich war. Heute ist Renault die Nummer eins auf dem europäischen Elektrofahrzeugmarkt und die Renault-Nissan Allianz die Nummer eins weltweit mit über 250.000 Verkäufen bis heute“, sagte Ghosn.

Renault verkaufte seit dem Marktstart des Kangoo Z.E. Ende 2011 über 65.000 batteriebetriebene Fahrzeuge an seine Kunden. Auch das Netz der Renault Z.E. Expert Betriebe, die auf den Service und die Wartung von Z.E.-Elektrofahrzeugen spezialisiert sind, wuchs seitdem ständig. Ende 2014 umfasste es bereits rund 770 Stützpunkte, neun Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Circa 700 davon sind in Europa ansässig.