Pressemitteilung

STARKES ERSTES HALBJAHR FÜR RENAULT, DACIA UND ALPINE IN ÖSTERREICH

16. Juli 2018 | ID: 1899
GROUPE RENAULT – VERKAUFSERGEBNISSE ERSTES HALBJAHR 2018

Positive Verkaufszahlen für die Marken Renault, Dacia und Alpine in Österreich: Bei einem dynamischen Gesamtmarkt +4,25 %) legte Renault bei den Personenwagen um 3,06 % und bei den leichten Nutzfahrzeugen um 11,06 % zu. Dacia baute den Marktanteil nach dem Rekordjahr 2017 nochmals auf 2,78 % aus und präsentiert im ersten Halbjahr 2018 ein Plus von 11,18 %. Die Nachfrage nach der Alpine A110 übertraf im ersten Verkaufsjahr bisher alle Erwartungen. Damit stieg der kumulierte Marktanteil der Renault Gruppe in Österreich bei den Personenwa-gen per 30. Juni 2018 auf 8,47 % (+0,17 %).
Die Renault Gruppe meldet europaweit positive Zahlen, das ist eine Entwicklung, die sich auch in Österreich im ersten Halbjahr 2018 bestätigte. Allein bei den Personenwagen legten Renault und Dacia kumuliert um 859 Fahrzeuge (+5,55 %) zu, während der Gesamtmarkt um 3,38 % kontinuierlich steigt (von 186.561 auf 192.861 Fahrzeuge).

Bei den Personenwagen belegt Renault mit 10.760 Fahrzeugen und einem Plus von 3,06 % nach dem ersten Halbjahr 2018 den 5. Platz in der österreichischen Marken-Rangliste. Bei den leichten Nutzfahrzeugen (bis 3,5 t) legte Renault im ersten Halbjahr auf 2.260 Fahrzeuge zu (+11,06 %). Die noch junge Marke Dacia zeigt nach dem Wachstum von 15,72 % im vergangenen Jahr, dass da noch weit mehr Potenzial vorhanden ist. Mit 6.017 Fahrzeugen und einem Plus von 11,18 % und einem Markt-anteil in Österreich von 2,78 % zieht die Marke nach dem ersten Halbjahr 2018 wiederum eine äus-serst positive Zwischenbilanz.

Olivier Wittmann, Generaldirektor von Renault Österreich: «Nach einem Rekordjahr 2017 und einem konstanten Plus während der vergangenen Jahre unterstreichen die positiven Ergebnisse des ersten Halbjahres erneut, dass wir mit den richtigen Fahrzeugen und attraktiven Dienstleistungen, bei allen drei Marken, unterwegs sind. Renault bietet eine der jüngsten und vielfältigsten Modellpalette Europas an, zeigt sich in Volumenmodellen genauso innovativ wie in den Marktnischen und geht im wachsenden Markt der Elektrofahrzeuge als Leader voran – europaweit und in Österreich. Auch Dacia steht für eine Erfolgsgeschichte, die seinesgleichen sucht. Die Marke Alpine ist in Österreich sehr gut gestartet, die Nachfrage nach der A110 hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Die positiven Resultate führe ich aber auch auf unser Angebot an Dienstleistungen zurück, sei es in der Be-treuung der Flottenkunden, im Kundendienst oder in der Betreuung der Kunden durch unser Händlernetz.»

GUTE AUSSICHTEN FÜR DAS ZWEITE HALBJAHR
Mit einer der jüngsten und breitesten Modellpaletten Europas, dem bereits eingeführten neuen Koleos, dem neuen Pick-up Alaskan und dem nunmehr verfügbaren neuen Mégane R.S. sind in Ös-terreich bereits die nächsten Neuheiten von Renault erhältlich. Dasselbe gilt für Dacia. Auf die Einführung des neuen Sandero, Sandero Stepway und des neuen Logan MCV steht seit Anfang des Jahres auch der neue Dacia Duster 4x4 für Probefahrten bereit.