Pressemitteilung

RENAULT VERLÄNGERT KOOPERATION „FRANCE TOUR“ MIT DEM FRANZÖSISCHEN KULTURINSTITUT

21. März 2018 | ID: 1883
  • 210 Schul- und Universitätsbesuche bei
  • 20.270 SchülerInnen und Studierenden brachten
  • 63.878 Kilometer auf den Tacho eines
  • Renault Kangoo mit jeder Menge Kultur an Bord

Seit April 2015 stellt sich das nationale Kultur Projekt „France Tour“ der Aufgabe, SchülerInnen und Studenten für die französische Sprache und Kultur zu begeistern. Für eine erfolgreiche Umsetzung dieses Bestrebens ist Mobilität eine wesentliche Voraussetzung. Nicht nur den Vortragenden, auch jede Menge Info- und Lehrmaterial muss quer durch ganz Österreich bewegt werden. Eine Herausforderung, der sich Renault mit dem Kompakttransporter Kangoo gerne stellt. So geht die erfolgreiche Kooperation zwischen Renault und dem französischen Kulturinstitut „Institut Français“ in eine weitere Runde.
Mit dem France-Tour-Programm beweisen Renault Österreich und das französische Kulturinstitut, dass die französische Sprache nicht nur ein wichtiger Teil der europäischen Kultur, sondern mit der richtigen Herangehensweise auch leicht zu erlernen ist. Wie leicht zeigt Andy, Sprachassistent für Französisch, der mit einem von Renault Österreich zur Verfügung gestellten, maßgefertigten Kangoo Lehreinrichtungen im ganzen Land besuchen wird. Dabei vermittelt er Schülerinnen und Schülern mit pädagogischen und spielerischen Aktivitäten ein modernes Bild Frankreichs. Ziel ist, die Schülerinnen und Schüler zum Erlernen der französischen Sprache zu motivieren, wenn sie sich für ihre zweite lebende Fremdsprache entscheiden. Dafür ist das vom Klett Verlag, von TV5 Monde und von ARTE zur Verfügung gestellte, pädagogische Material sehr hilfreich. Partnerschaften mit dem BMBFW und dem Stadtschulrat Wien sollen den jungen SchülerInnen zudem zeigen, dass das Erlernen einer zweiten lebende Fremdsprache viele Chancen in der Zukunft birgt.

Überwältigendes Feedback als Grund für die Verlängerung von FRANCE TOUR
France Tour kommt nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei den institutionellen Partnern und betroffenen Lehrerinnen und Lehrern sehr gut an. „Die Förderung von Sprachkompetenzen und interkulturellen Kompetenzen als Schlüssel für die persönliche Entwicklung, den beruflichen Erfolg und den sozialen und kulturellen Zusammenhalt einer Gesellschaft sind für das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung von hoher Priorität.

Eine Kooperation zwischen unserem Ministerium und dem Institut français d‘Autriche ist uns daher bei diesem erfolgversprechenden Projekt ein besonderes Anliegen.“ so Ministerialrätin Mag. Martina Maschke, Leiterin der Abteilung Protokoll, Internationale bilaterale Angelegenheiten und Holocaust Education – international, Bundesministerium für Bildung.

Ähnlich auch der Eindruck von Mag.a Gabriele Dangl, Leiterin der Abteilung für allgemein bildende höhere Schulen im Stadtschulrat für Wien: „Das Projekt France Tour ist eine Bereicherung für den österreichischen Fremdsprachenunterricht und leistet einen großen Beitrag für die Motivation von Schülerinnen und Schülern, die französische Sprache zu erlernen.“
Von spannenden Unterrichtseinheiten an der VS weiß Karoline Wohlgemuth (NMS ARGE, Leiterin Kärnten) zu berichten; mit den Begriffen „Lebendig, Abwechslungsreich, schülergerecht“ bringt es Johanna Zehetbauer, (BG Gross-Enzersdorf) auf den Punkt. Von „Excellent, très motivant!“ spricht Roswitha Lassnig, (HLT Tourismusschule Klessheim), eine Beurteilung des Projekts, der sich auch Werner Seebacher (HAK Schwaz) mit der Meinung: „Es war mitunter das Beste, was wir bislang an native speakern an unserer Schule hatten.“ vollinhaltlich anschließt.

Startschuss für die „France Tour 2018“
„Ich heiße Andy. Ab sofort gibt es eine neue Region, die ihr mit mir entdecken werdet: Südfrankreich! Denn ich bin ja auch aus Marseille! Diese sogenannte phoceanische Stadt birgt mit ihrem singenden Akzent, ihren Zikaden, ihren Stränden und ihrer Sonne Schätze, die ich unbedingt mit euch teilen möchte. Und in Südfrankreich, genauer gesagt in Aix-en-Provence, habe ich auch studiert: ich habe einen Bachelor in Geschichte gemacht sowie einen interkulturellen deutsch-französischen Master, der es mir ermöglicht hat, einige Zeit jenseits des Rheins zu verbringen.

Heuer habe ich jedoch beschlossen, nach Österreich zu kommen, um einen weiteren Aspekt des deutschsprachigen Raumes zu entdecken. Ich arbeite seit Oktober 2017 als Sprachassistent für Französisch in Wien und werde meine Erfahrung dazu verwenden, den Schülern zu zeigen, dass es Spaß macht, Französisch zu lernen und dass es auch leichter ist, als es aussieht!
Ich freue mich, am Steuer des bekannten Renault-Kangoo eure Schulen zu besuchen, um euren Schülern ein bisschen Sonne von meiner Region zu bringen. Für Anmeldungen könnt ihr mich gerne kontaktieren. France Tour ist bis Ende Juni und dann wieder ab September unterwegs.“


Kontakte France Tour Lektor Andy Guagnini
e-Mail: francetour@institutfr.at
Tel: +43 (0)6607448462

Link zur Anmeldung France Tour