Pressemitteilung

104 Renault ZOE bei Elektroauto - Weltrekordparade

18. Mai 2015 | ID: 1548
Grosses ZOE Treffen in Linz ein voller Erfolg

Komplett unter Strom stand die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz am 16. und 17. Mai: Der ZOE Club-Austria hatte zum zweiten österreichischen Renault ZOE Treffen an die Donau geladen, und insgesamt 104 Besitzer von Österreichs meistverkauftem Elektroauto fanden sich mitsamt ihren Fahrzeugen ein. „Es war toll zu erfahren, wie unglaublich vielfältig und alltäglich Elektroautos, wie der Renault ZOE, von Familien, Unternehmen und Begeisterten genutzt werden. Im Rahmen dieses Elektroauto-Treffens mit emissionsfrei anreisenden Teilnehmern aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Holland, Spanien und Italien konnte man erleben, dass Elektromobilität bereits jetzt ein alltagstaugliches Fortbewegungsmittel ist und uns auf dem Weg in eine saubere und nachhaltige Zukunft unterstützt!“, so Dr. Alex Kilbertus ZOE Besitzer und Mitorganisator.
Als Highlight trafen die ZOE Fahrer am zweiten Veranstaltungstag die Teilnehmer der „eTourEurope 2015“, einer 4.200-Kilometer-Langstreckenfahrt für Elektromobile aller Art durch zehn Länder und neun Hauptstädte. Gemeinsam mit den E-Autos der Rallye und weiteren E-Autos aus Österreich und dem benachbarten Ausland formierten sich die ZOE zur größten Elektroauto-Parade der Welt. Insgesamt 207 rein elektrisch betriebene Automobile nahmen an der Weltrekord-Fahrt auf einem 3,8-Kilometer-Rundkurs beiderseits der Donau teil. Damit wurde der bisher bestehende Guiness-Weltrekord von 160 Elektroautos deutlich übertroffen. Zum Programm des von Renault Österreich unterstützten ZOE Treffens zählten außerdem Vorträge und die Besichtigung des modernen Fernheizkraftwerks Linz-Mitte. Der ZOE Club-Austria (www.zoe-club-austria.at) ist eine unabhängige Vereinigung interessierter Kunden, die sich zu gemeinsamen Aktionen rund um den Renault ZOE und das Thema Elektromobilität treffen.

„Es macht große Freude mitzuerleben, wie begeistert die ZOE Besitzer von ihren Fahrzeugen sind und bestätigt uns in der Strategie, auf leistbare und uneingeschränkt alltagstaugliche Elektrofahrzeuge zu setzen“, erklärte Uwe Hochgeschurtz, General­direktor der Renault Österreich GmbH. „Mittlerweile erkennen nicht mehr nur Großkunden und Konzerne für ihre Fahrzeugflotten die Vorteile der Elektromobilität, sondern es entschließen sich zunehmend auch Privatkunden zum Kauf eines Elektro­fahrzeugs“, so Hochgeschurtz weiter.

Renault ZOE: Elektrofahrzeug mit wegweisenden Techniklösungen
Mit dem ZOE unterstreicht Renault seine führende Rolle als Volumenhersteller erschwinglicher „Zero Emission“-Modelle. Renault hat den kompakten Fünftürer von Anfang an ausschließlich für den Elektroantrieb konzipiert. Erstmals ließen sich daher wegweisende E-Technik-Innovationen in einem Großserienfahrzeug verwirklichen. Hierzu zählen unter anderem die energiesparende Klimatisierung nach dem Prinzip einer Wärmepumpe und das bi-modale Bremssystem zur effizienteren Rückgewinnung von Bewegungsenergie (Rekuperation).

Im Zuge der jüngsten Modellpflege gelang es den Renault Spezialisten, durch den Einsatz eines komplett neuen, in Eigenregie entwickelten und produzierten Elektromotors und einer neuen Steuerungselektronik die Reichweite des rein batteriebetriebenen Kompaktwagens um 30 Kilometer auf bis zu 240 Kilometer zu steigern. Insgesamt vereinigt der hochmoderne Drehstrom-Synchronmotor 95 neue Patente in sich.