Umwelt / Z.E.

Umwelt

ALLIANZ WELTWEIT FÜHREND: 424.797 VERKAUFTE ELEKTROFAHRZEUGE IN 2016

Die Renault-Nissan Allianz konnte zusammen mit Mitsubishi Motors im vergangenen Jahr ihre Top-Position bei den Elektrofahrzeugen mit kumuliert knapp 425.000 verkauften Einheiten erneut deutlich ausbauen. 2016 verkauften die Allianzpartner einschließlich der Mitsubishi Motors i-MiEV Modelle 94.265 rein elektrisch betriebene Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Dies entspricht einem Zuwachs von acht Prozent gegenüber dem Vorjahresergebnis.

Rang eins der meistverkauften Elektrofahrzeuge belegt weiterhin der Nissan LEAF mit über 250.000 verkauften Einheiten seit dem Marktstart 2010. Als weiteres Fahrzeug mit reinem Elektroantrieb bietet Nissan das leichte Nutzfahrzeug e-NV200 an, das hauptsächlich in Europa und Japan angeboten wird.

Renault hat seit 2011 über 112.000 Elektrofahrzeuge abgesetzt, darunter die Modelle ZOE und Kangoo Z.E., Fluence Z.E. sowie den innovativen Cityflitzer Twizy.

Auf dem europäischen Markt behauptete Renault im Jahr 2016 seine Top-Position bei den Elektrofahrzeugen mit 25.648 verkauften Fahrzeugen (plus elf Prozent; ohne Twizy). Die Kompaktlimousine ZOE belegt mit 21.735 Zulassungen Platz eins der batteriebetriebenen Pkw in Europa. Mit dem neuen Master Z.E. wird der Hersteller zukünftig sein Angebot der rein elektrischen leichten Nutzfahrzeuge weiter ergänzen. Auf dem südkoreanischen Markt verkauft Renault Samsung Motors zudem die Kompaktlimousine SM3 Z.E.

Elektroautopalette der Allianz Renault-Nissan:

Renault ZOE, Renault Twizy, Renault Twizy Cargo, Renault Kangoo Z.E., Renault Master Z.E. (ab Ende 2017), Samsung SM3 Z.E, Nissan LEAF, Nissan e-NV200, Mitsubishi i-MiEV und Mitsubishi Minicab-MiEV