Concept Cars von Renault

Um die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden zu erforschen, entwickeln Automobilhersteller Concept Cars.

Mit seinen Studien gibt Renault Einblicke in seine zukünftige Designstrategie. Diese rückt den Menschen in den Mittelpunkt und orientiert sich dabei an seinen Lebenszyklus. Dieser besteht aus sechs Abschnitten, die mit je einem eigenständigen Konzeptfahrzeug symbolisiert werden. Den Auftakt machten im Sommer 2010 die zweisitzige Coupé-Studie DeZir, die die Phase des Verliebens verkörpert, fortgesetzt von der im Februar 2011 präsentierten Crossover-Studie Captur. Sie weckt gezielt Assoziationen an eine Abenteuertour, bei der ein junges Paar die Welt entdeckt. Der R-Space orientiert sich am darauf folgenden Lebensabschnitt der Familiengründung. Auf der 64. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt wird Renault vom 13. bis 25. September 2011 den Kombivan Frendzy, also die vierte Fahrzeug-Studie im zukünftigen Markendesign, präsentieren. Der kompakte Allrounder vereint in sich zwei Fahrzeugkonzepte: Einerseits ist er ein praktischer Stadtlieferwagen für Kleingewerbetreibende oder Logistikunternehmen, auf der anderen Seite bietet er die Vorteile eines vollwertigen Kompaktvans für Familie, Freizeit und Ferien.

Weitere Concept Cars zu Familie, Beruf und Freizeit werden folgen.

Pressemitteilungen

Keine